Menue-Button
nav

TOP-THEMEN




LAUFENDE FACHDEBATTEN

AKTUELLE DEBATTENBEITRÄGE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Eva Bodenmüller
Vorsitzende
Freischreiber e. V.

Eva Bodenmüller - Vorsitzende, Freischreiber e. V.
EU | Regulierung

Die Gefahren für die Pressefreiheit

Und wie und ob das EU-Medienfreiheitsgesetz helfen kann

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Eva Bodenmüller
Vorsitzende
Freischreiber e. V.

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich, Freie Journalistin bei Meinungsbarometer.info
Audiomarkt | Werbewirtschaft

Audio-Werbung, der neue Liebling von Brands?

Wie Audio-Werbung am besten funktionieren kann

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Ilja Braun
Referent Advocacy
Reporter ohne Grenzen

Ilja Braun - Referent Advocacy, Reporter ohne Grenzen
EU | Regulierung

Reporter ohne Grenzen begrüßt Einigung zu European ■ ■ ■

Worauf es jetzt noch ankommt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Ilja Braun
Referent Advocacy
Reporter ohne Grenzen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Philippe Meistermann
Büroleiter Brüssel
Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV)

Philippe Meistermann - Büroleiter Brüssel, Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV)
EU | Regulierung

Verleger für ein EU-Medienfreiheitsgesetz im ■ ■ ■

Wie die geplanten Regeln mit Leben gefüllt werden sollten

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Philippe Meistermann
Büroleiter Brüssel
Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sabine Möwes
Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung
Stadt Köln

Sabine Möwes - Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Köln
Smart City | Digitalisierung

Köln schafft Gesamtdach für die Digitalisierung ■ ■ ■

Wie die Stadt Köln die digitale Transformation angeht - ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sabine Möwes
Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung
Stadt Köln

WERBUNG

EMPFEHLUNGEN FÜR ENTSCHEIDER

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marc Groß
Leiter KGSt-Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement
KGSt - Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement

Marc Groß - Leiter Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement, KGSt - Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement
Smart City | Digitalisierung

Drei Bausteine für die Digitalisierung der Kommunen

Warum Rankings nicht alles sind

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marc Groß
Leiter KGSt-Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement
KGSt - Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sabine Meigel
Leiterin Digitale Agenda
Stadt Ulm

Sabine Meigel - Leiterin Digitale Agenda, Stadt Ulm
Smart City | Digitale Transformation

Ulm passt sich smart an den Klimawandel an

Wie die Stadt die digitale Transformation vorantreibt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sabine Meigel
Leiterin Digitale Agenda
Stadt Ulm

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Janine Korduan
Referentin Kreislaufwirtschaft
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Janine Korduan, Referentin für Kreislaufwirtschaft beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Kunststoff | Biokunststoff

Bio-Plastik weckt falsche Hoffnungen

Warum neuartige Kunststoffe nur eine Scheinlösung für die ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Janine Korduan
Referentin Kreislaufwirtschaft
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Manfred Sicking
Beigeordnerter für Wohnen, Soziales und Wirtschaft
Stadt Aachen

Prof. Dr. Manfred Sicking - Beigeordneter für Wohnen, Soziales und Wirtschaft der Stadt Aachen
Smart City | Digitalisierung

Mit einem Ideenwettbewerb zur Smart City

Wie Aachen die Digitalisierung angeht

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Manfred Sicking
Beigeordnerter für Wohnen, Soziales und Wirtschaft
Stadt Aachen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Bönig
Chief Digital Officer (CDO)
Stadt Stuttgart

Thomas Bönig - Chief Digital Officer (CDO), Stadt Stuttgart
Smart City | Digitale Transformation

Stuttgart will sich zu echter digitaler Kommune ■ ■ ■

Wie die Stadt durch Digitalisierung lebenswerter und ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Bönig
Chief Digital Officer (CDO)
Stadt Stuttgart

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jasmin Boße
wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin
Umweltbundesamt (UBA)

Jasmin Boße, wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin am Umweltbundesamt (UBA)
Kunststoff | Biokunststoff

Über das Potential von Biokunststoffen

Effizientes Recycling ist unabdingbar für Nachhaltigkeit

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jasmin Boße
wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin
Umweltbundesamt (UBA)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Olaf Kuch
Leiter des Direktoriums Bürgerservice, Digitales und Recht
Stadt Nürnberg

Olaf Kuch - Leiter des Direktoriums Bürgerservice, Digitales und Recht, Stadt Nürnberg
Smart City | Digitale Transformation

Über die stark zersplitterte Verwaltungslandschaft ■ ■ ■

Was Nürnberg Smartes tut - und was der Bund besser regeln sollte

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Olaf Kuch
Leiter des Direktoriums Bürgerservice, Digitales und Recht
Stadt Nürnberg

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Michael Müller-Görnert
Verkehrspolitischer Sprecher
Verkehrsclub VCD

Michael Müller-Görnert - Verkehrspolitischer Sprecher beim ökologischen Verkehrsclub VCD
LKW | Maut

VCD fordert Maut für Güterverkehr auf allen Straßen

Warum die höhere Lkw-Maut mehr Preiswahrheit schafft

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Michael Müller-Görnert
Verkehrspolitischer Sprecher
Verkehrsclub VCD

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Matthias Hukebrinck
Vorsitzender Verkehrsausschuss
Gewerkschaft Transport und Logistik

Matthias Hukebrinck - Vorsitzender Verkehrsausschuss, Gewerkschaft Transport und Logistik
LKW | Maut

Gewerkschaft kritisiert höhere Maut als Strafsteuer

Warum die GTL Arbeitsplätze gefährdet sieht

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Matthias Hukebrinck
Vorsitzender Verkehrsausschuss
Gewerkschaft Transport und Logistik

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Herbert Engelmohr
Unternehmenskommunikation/Presse
Automobilclub von Deutschland (AvD)

Herbert Engelmohr - Automobilclub von Deutschland
LKW | Maut

Leistungsfähige Straße wird ebenso gebraucht wird ■ ■ ■

Wofür LKW-Maut-Einnahmen eingesetzt werden sollten

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Herbert Engelmohr
Unternehmenskommunikation/Presse
Automobilclub von Deutschland (AvD)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Kerstin Hurek
Leiterin Verkehrspolitik
ACE Auto Club Europa

Kerstin Hurek, Leiterin Verkehrspolitik beim ACE Auto Club Europa
LKW | Maut

ACE sieht dauerhafte Finanzierung des ■ ■ ■

Wo das Geld für die Infrastruktur herkommen sollte

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Kerstin Hurek
Leiterin Verkehrspolitik
ACE Auto Club Europa

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stefan Gerwens
Leiter Verkehr
ADAC

Stefan Gerwens - Leiter des Ressorts Verkehr beim ADAC
LKW | Maut

ADAC befürchtet Anstieg der Verbraucher-Preise ■ ■ ■

Was mit dem zusätzlichen Geld geschehen sollte

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stefan Gerwens
Leiter Verkehr
ADAC

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Ron Brinitzer
Geschäftsführer
Kunststoffland NRW

Dr. Ron Brinitzer, Geschäftsführer von kunststoffland NRW
Kunststoff | Biokunststoff

Recyclingmengen müssen drastisch erhöht werden

Wie Kunststoffe zu mehr Nachhaltigkeit beitragen können

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Ron Brinitzer
Geschäftsführer
Kunststoffland NRW

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Inna Bretz
Abteilungsleiterin
Fraunhofer UMSICHT

Dr. Inna Bretz, Abteilungsleiterin Zirkuläre und Biobasierte Kunststoffe, Fraunhofer Institut UMSICHT
Kunststoff | Biokunststoff

Nachhaltige Kunststoffwirtschaft kann nur durch ■ ■ ■

Warum Langlebigkeit eine bislang ungenutzte Ressource ist

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Inna Bretz
Abteilungsleiterin
Fraunhofer UMSICHT

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sarah Herrmann
Referentin
Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ)

Sarah Herrmann - Referat "Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes, Prävention, Kommunikation" in der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ).
Social Media | Medienkompetenz

User müssen manipulative Mechanismen von Social ■ ■ ■

Welche Orientierungshilfen es im Bereich Medienbildung gibt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sarah Herrmann
Referentin
Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ)

WEITERE DEBATTENBEITRÄGE

AKTUELLE DOKUMENTATIONEN

ICON DOKUMENTATION

DOKUMENTATION DER FACHDEBATTE

Weniger Bürokratie wagen

Was die geplanten Entlastungen für die Unternehmen bringen

Das Angebot richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte auf Entscheiderebene.
195,00 €
zzgl. 19 % MwSt.
JETZT KAUFEN

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.