Menue-Button

FACHDEBATTE

■■■ THEMA DER FACHDEBATTE

DIGITALISIERUNG | WIRTSCHAFT

Wie die Digitalisierung die Diagnostika-Industrie beflügelt

Und wie das die Medizin voranbringt

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Ein großes europäisches Krankenhauslabor hat im Durchschnitt schon im Jahr 2020 mehr als 60 Millionen Laboranalysen durchführen müssen. Können diese enormen Mengen an Patientenproben manuell noch profitabel und zugleich qualitativ hochwertig analysiert werden? Oder muss die in der Entwicklung begriffene Automatisierung von Laborprozessen weiter an Bedeutung gewinnen?

Das High Throughput Screening (HTS) ermöglicht es in der Wirkstoffforschung, biochemische und biologische Tests im Hochdurchsatz durchzuführen: Hunderttausende von Substanzen können also in einem vergleichsweise kurzem Zeitraum getestet und mittels KI auf Tauglichkeit hin ausgewertet werden. Das junge Technologieunternehmen anvajo GmbH aus Dresden hat unter dem Namen "fluidlab R-300" seit 2020 ein Gerät auf dem Markt, das in der Laboranalyse gleichzeitig Zellzähler und Spektrometer einsetzt, und die gewonnenen Daten mittels digitaler holographischer Mikroskopie innerhalb von 15 bis 20 Sekunden auswertet. 

Das sind nur drei Beispiele aus vielen. Es scheint also, als ob die Digitalisierung auf dem Sprung ist, die biologische und medizinische Analytik einerseits und andererseits auch das Spektrum der Therapieformen (Personalisierte Medizin) auszuweiten und zu revolutionieren. Oder ist diese Annahme ein Trugschluss?

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Martin Walger
Geschäftsführer
VDGH

Dr. Martin Walger, Geschäftsführer Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH)
Diagnostik | KI

Warum die Zukunft der Medizin ■ ■ ■

Und welche Gesetzes-Lücken rasch geschlossen ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Martin Walger
Geschäftsführer
VDGH

WERBUNG

EMPFEHLUNGEN FÜR ENTSCHEIDER

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Elisabeth Pachl
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fraunhofer IKS

Elisabeth Pachl, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Trustworthy Digital Health am Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS
Diagnostik | KI

Ganzheitliche Gesundheitsversorgung ■ ■ ■

Wie diagnostische Verfahren optimiert werden

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Elisabeth Pachl
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fraunhofer IKS

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Timo Burkhardt
Kaufmännischer Geschäftsführer, Department für Diagnostische Labormedizin
Uniklinik Tübingen

 Timo Burkhardt Kaufmännischer Geschäftsführer, Department für Diagnostische Labormedizin am Uniklinikum Tübingen
Diagnostik | KI

Neue Entwicklungen in der Diagnostik ■ ■ ■

Warum die Industrie zunehmend auf ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Timo Burkhardt
Kaufmännischer Geschäftsführer, Department für Diagnostische Labormedizin
Uniklinik Tübingen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Guido Schütte
Leiter Labordiagnostik Deutschland und Niederlande
Siemens Healthineers

Dr. Guido Schütte, Siemens Healthineers. Leiter Labordiagnostik Deutschland und Niederlande
Diagnostik | KI

KI und maschinelles Lernen machen ■ ■ ■

Wie digitale Akten den Behandlungspfad als ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Guido Schütte
Leiter Labordiagnostik Deutschland und Niederlande
Siemens Healthineers

■■■ SUMMARY

Uwe Rempe, Freier Journalist, Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Nach Abschluss dieser Fachdebatte können Sie hier meine Summary lesen, in der ich den Verlauf der Debatte für Entscheider auf Fach- und Führungsebene zusammenfasse.

Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.