MEIBA+

DEBATTEN GIBT ES NUR BEI


KOSTENFREI ANMELDEN*infoplus

*Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie sofort nach Ihrer Anmeldung.

MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
09.12.2022
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

VERLAUF DER DEBATTE

24.01.2022

INITIATOR

Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

MEIBA+  Uwe Rempe

SO DIGITAL IST DIE KREISLAUFWIRTSCHAFT

Wie die Transformation läuft und was noch passieren muss

Wie kommen Recycling, Upcycling, sinnvolle Reste- und Abfallverwertung sowie Digitalisierung zusammen? Das grundlegende Problem für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft ist nach Expertenmeinung – zum Beispiel aus dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie – ein Informationsdefizit: Wertstoffe und jeweils passende Verwerter finden nicht zueinander.

Zwar sind Recyclingrohstoffe oft günstiger als Primärstoffe, es mangelt aber an einem effektiven Informations- und Distributionsweg zur industriellen Weiterverwertung. Was tun also? Ein oft diskutierter Lösungsansatz besteht darin, Industrie-4.0-Strukturen in der Abfallwirtschaft zu etablieren. Ein detailliertes Informations- und Datenmanagement über die Art der Stoffe, die Mengen, den Standort sowie ihre Zusammensetzung und die Recyclingmethode könnte Angebot und Nachfrage zusammenbringen.

Kann ein solcher Lösungsansatz umfassend funktionieren? Welche Erfahrungen machen man in der Praxis? Gibt es Unterschiede zwischen mittelständischen und Großunternehmen? Welche Alternativen sind denk- und machbar? Was sagen Verwerter, was Produzenten, die in Folge ihrer Prozesse mit Resten umgehen müssen. Welche Rolle spielt Abfallvermeidung? Was konstatiert die Wissenschaft, was meint die Politik?

letzte Aktualisierung: 22.02.2022



AKTUELLER STANDCHRONOLOGISCHSUMMARY