Menue-Button
FACHDEBATTE
■■■ THEMA DER FACHDEBATTE
Trends

So digital ist die Kreislaufwirtschaft

Wie die Transformation läuft und was noch passieren muss

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Wie kommen Recycling, Upcycling, sinnvolle Reste- und Abfallverwertung sowie Digitalisierung zusammen? Das grundlegende Problem für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft ist nach Expertenmeinung – zum Beispiel aus dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie – ein Informationsdefizit: Wertstoffe und jeweils passende Verwerter finden nicht zueinander.

Zwar sind Recyclingrohstoffe oft günstiger als Primärstoffe, es mangelt aber an einem effektiven Informations- und Distributionsweg zur industriellen Weiterverwertung. Was tun also? Ein oft diskutierter Lösungsansatz besteht darin, Industrie-4.0-Strukturen in der Abfallwirtschaft zu etablieren. Ein detailliertes Informations- und Datenmanagement über die Art der Stoffe, die Mengen, den Standort sowie ihre Zusammensetzung und die Recyclingmethode könnte Angebot und Nachfrage zusammenbringen.

Kann ein solcher Lösungsansatz umfassend funktionieren? Welche Erfahrungen machen man in der Praxis? Gibt es Unterschiede zwischen mittelständischen und Großunternehmen? Welche Alternativen sind denk- und machbar? Was sagen Verwerter, was Produzenten, die in Folge ihrer Prozesse mit Resten umgehen müssen. Welche Rolle spielt Abfallvermeidung? Was konstatiert die Wissenschaft, was meint die Politik?

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Henning Wilts
Abteilungsleiter Kreislaufwirtschaft
Wuppertal Institut

Dr. Henning Wilts, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie - Abteilungsleiter Kreislaufwirtschaft
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Traditionelle Sekundärrohstoffmärkte ■ ■ ■

Wie die Digitalisierung die Kreislaufwirtschaft ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Henning Wilts
Abteilungsleiter Kreislaufwirtschaft
Wuppertal Institut

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Fischer
Fachreferent
Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse)

Thomas Fischer, Fachreferent beim bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Raus aus der Einbahnstraße Einweg

Wie man Ressourcen schont und echte Kreisläufe ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Fischer
Fachreferent
Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Christian Haessler
Leiter Circular Economy Program
Covestro

Dr. Christian Haessler, Leiter Circular Economy Program, Covestro
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Blockchain für die Wertschöpfungskette

Wie die Digitalisierung die Stoffkreisläufe schließt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Christian Haessler
Leiter Circular Economy Program
Covestro

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dipl.-Ing. Katharina Reh
Abteilungsleiterin Kreislaufwirtschaft
Fraunhofer-Institut UMSICHT

Dipl.-Ing. Katharina Reh, Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits-  und Energietechnik UMSICHT, Abteilungsleiterin Kreislaufwirtschaft am Institutsteil Sulzbach-Rosenberg
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Deutschland und Europa als Vorreiter ■ ■ ■

Wie sich umfassendes Recycling substanziell ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dipl.-Ing. Katharina Reh
Abteilungsleiterin Kreislaufwirtschaft
Fraunhofer-Institut UMSICHT

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Christian Kitazume
Mitarbeiter
Umweltbundesamt (UBA)

Christian Kitazume, Mitarbeiter des Umweltbundesamts (UBA) im Fachgebiet III 1.2
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Produkte müssen kreislauffähiger werden

Warum die gesamte Wertschöpfungskette in den ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Christian Kitazume
Mitarbeiter
Umweltbundesamt (UBA)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
MSc Andreas Van-Hametner
Geschäftsführer
Ressourcen Forum Austria

MSc Andreas Van-Hametner, Geschäftsführer Ressourcen Forum Austria
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Kreislaufwirtschaft nicht nur mit ■ ■ ■

Wie digitale Systeme zur nachhaltigen ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
MSc Andreas Van-Hametner
Geschäftsführer
Ressourcen Forum Austria

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr.-Ing. Fatah Naji
Projektmanager
bifa Umweltinstitut GmbH Augsburg

Dr.-Ing. Fatah Naji, Projektmanager bifa Umweltinstitut GmbH Augsburg
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Daten schaffen Transparenz und Effizienz

Warum ein besonderer Fokus auf den Abfällen der ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr.-Ing. Fatah Naji
Projektmanager
bifa Umweltinstitut GmbH Augsburg

■■■ SUMMARY

EINE SUMMARY VON
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe - Freier Redakteur
Kreislaufwirtschaft | Recycling

Wie die digitalisierte ■ ■ ■

Und welche Voraussetzungen dafür geschaffen ■ ■ ■

EINE SUMMARY VON
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.