Menue-Button

FACHDEBATTE

■■■ THEMA DER FACHDEBATTE

Trends

Welche Regeln für Gentechnik braucht Europa?

Neue Technologien bringen Schwung in eine alte Debatte

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

In der EU ist eine neue Debatte um das Gentechnikrecht entbrannt. Denn die derzeit geltenden Rechtsvorschriften für genveränderte Organismen (GVO) aus dem Jahr 2001 konnten noch nicht die neusten Verfahren berücksichtigen und gelten manchem daher als veraltet.

2018 hat zudem der Europäische Gerichtshof entschieden, dass auch neuartige Werkzeuge zur zielgerichteten Modifizierung von Erbgut gentechnisch veränderte Organismen im Sinne heutigen Regeln hervorbringen. Deswegen fallen auch sie unter die entsprechenden Regulierungen. Nach einer Studie der Europäischen Kommission ist der derzeit geltende Rechtsrahmen allerdings nicht mehr zweckmäßig. In vielen Staaten außerhalb der EU gelten obendrein andere Regeln.

In unserer Debatte erklären die Experten, wo Gen-Manipulation aus ihrer Sicht anfängt und wie mit der Gentechnik künftig umgegangen werden sollte. Wie sollte etwa die Kennzeichnungspflicht möglicherweise angepasst werden? Und welche Aspekte müssen für zeitgemäße Regeln noch beachtet werden? 

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Julia Klöckner
Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft
Bundesregierung

Julia Klöckner - Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft
Gentechnik | EU

Modernisierung des EU-Rechtsrahmens ■ ■ ■

Wie Bundesministerin Klöckner dem ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Julia Klöckner
Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft
Bundesregierung

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jan Plagge
Präsident
Bioland e.V.

Jan Plagge - Präsident, Bioland e.V.
Gentechnik | EU

EU-Recht muss Deregulierung aller ■ ■ ■

Wie der Bioland e.V. die Diskussion bewertet

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jan Plagge
Präsident
Bioland e.V.

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Bernhard Krüsken
Generalsekretär
Deutscher Bauernverband

Bernhard Krüsken - Generalsekretär Deutscher Bauernverband e.V. (DBV)
Gentechnik | EU

Bauernverband sieht dringenden ■ ■ ■

Was für welche Eingriffe aus Sicht der Bauern ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Bernhard Krüsken
Generalsekretär
Deutscher Bauernverband

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Oliver Schacht
Vorstandsvorsitzender
BIO Deutschland

Oliver Schacht, Ph. D., Vorstandsvorsitzender der Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland, BIO Deutschland
Gentechnik | EU

Die beiden Knackpunkte der ■ ■ ■

Für welche Regeln die deutsche ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Oliver Schacht
Vorstandsvorsitzender
BIO Deutschland

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Ricardo Gent
Geschäftsführer
Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB)

Dr. Ricardo Gent - Geschäftsführer, Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB)
Gentechnik | EU

EU-Regelungen seit langem ■ ■ ■

Wie die Gentechnik aus Sicht der ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Ricardo Gent
Geschäftsführer
Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stefanie Sabet
Geschäftsführerin
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE)

Stefanie Sabet, Geschäftsführerin und Leiterin des Brüsseler Büros der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE)
Gentechnik | EU

Die Chancen neuer Züchtungstechniken ■ ■ ■

Für welche Regeln die Ernähnungsindustrie plädiert

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stefanie Sabet
Geschäftsführerin
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Alexander Hissting
Geschäftsführer
VLOG - Verband Lebensmittel ohne Gentechnik

Alexander Hissting - Geschäftsführer, VLOG - Verband Lebensmittel ohne Gentechnik
Gentechnik | EU

Klare Gentechnikregeln für ■ ■ ■

Warum lückenlose Regeln aus VLOG-Sicht gut für ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Alexander Hissting
Geschäftsführer
VLOG - Verband Lebensmittel ohne Gentechnik

■■■ SUMMARY

EINE SUMMARY VON
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Thomas Barthel, Herausgeber
Gentechnik | EU

EU-Gentechnik-Recht in der Diskussion

Welchen Rechtsrahmen neue Technologien brauchen

EINE SUMMARY VON
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Nikola Marquardt

INITIATORIN
Dipl.- Journ. Nikola Marquardt
Founder & Herausgeberin
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.