MEIBA+

DEBATTEN GIBT ES NUR BEI


KOSTENFREI ANMELDEN*infoplus

*Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie sofort nach Ihrer Anmeldung.

MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
06.12.2021
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

VERLAUF DER DEBATTE

03.05.2021

INITIATOR

Nikola Marquardt
Herausgeberin
Meinungsbarometer.info

MEIBA+  Nikola Marquardt

DIGITALISIERUNG IN DER PFLEGE

Kann ein neues Gesetz die Pflege revolutionieren?

Das geplante Gesetz trägt den sperrigen Namen Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz (DVPMG). Mit dem Wortungetüm sollen zentrale Herausforderungen in der Pflege angegangen werden. Denn durch den demografischen Wandel wird es aller Voraussicht nach auf der einen Seite einen steigenden Bedarf an Pflegedienstleistungen geben – dem könnte auf der anderen Seite ein immer drastischerer Fachkräftemangel entgegenstehen.

Digitale Lösungen bieten ein großes Potenzial bei der Bewältigung dieser Aufgaben. Denn sie könnten das Pflegepersonal von bürokratischen Tätigkeiten entlasten, den Pflegebedürftigen neue Chancen der Teilhabe eröffnen und die Qualität und Sicherheit in der Pflege erhöhen. Das Gesetz soll helfen, rechtliche, technische und ökonomische zu beseitigen.

Doch wo liegen ganz konkret die Vorteile digitaler Tools in der Pflege? Wie sieht es mit der Sicherheit der verwendeten Gesundheitsdaten aus? Wie lassen sich die Neuerungen finanzieren? Die Experten diskutieren in unserer Debatte, ob die geplanten Regeln wirklich der große Wurf gegen den drohenden Pflegenotstand sind - und wie welches Knowhow die Beschäftigten künftig brauchen.

letzte Aktualisierung: 22.09.2021



AKTUELLER STANDCHRONOLOGISCHSUMMARY