Menue-Button
FACHDEBATTE
■■■ THEMA DER FACHDEBATTE
Trends

Auf dem Weg zum Handwerk 4.0

Wie eine Branche die Transformation bewältigt

Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Fast 90 Prozent der deutschen Handwerks-Betriebe setzten bereits digitale Lösungen ein. Vor allem im für das Abrechnungswesen sind digitale Tools vielerorts im Einsatz. Auch im Marketing nutzen viele Betriebe das Internet oder digitale Medien.

Aber ist das genug? Wo stehen die hiesigen Betriebe auf dem Weg zum Handwerk 4.0? In der Fachdebatte auf Meinungsbarometer.info erklären die Experten, welche Potenziale digitale Tools etwa bei Arbeitsprozessen für Handwerker haben.

Eine entscheidende Frage ist stets die nach der Refinanzierung und dem finanziellen Budget. Schließlich verursachen Investitionen in digitale Technik auch Kosten. Gerade für kleine Handwerksbetriebe kann das eine hohe Hürde darstellen. Wie kann und sollte die Politik also die Handwerker auf ihrem Weg in die Digitalisierung unterstützen?

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Mario Fellner
Direktor
Verband Schweizerischer Schreinermeister

Mario Fellner - Direktor, Verband Schweizerischer Schreinermeister
Handwerk | Digitalisierung

Schweizer Handwerk hat eine ■ ■ ■

Was jetzt noch passieren muss

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Mario Fellner
Direktor
Verband Schweizerischer Schreinermeister

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Simon Nentwich
Fachreferent für Digitalisierung
Deutscher Mittelstands-Bund (DMB)

Simon Nentwich, Fachreferent für Digitalisierung beim Deutschen Mittelstands-Bund (DMB)
Handwerk | Digitalisierung

Mit der Digitalisierung die ■ ■ ■

Wo große Potenziale auch für kleine Betriebe liegen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Simon Nentwich
Fachreferent für Digitalisierung
Deutscher Mittelstands-Bund (DMB)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sebastian Egelhof
Abteilungsleiter Technologie-, Digitalisierungs- und Innovationspolitik
Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Sebastian Egelhof - Abteilungsleiter Technologie-, Digitalisierungs- und Innovationspolitik, Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.
Handwerk | Digitalisierung

Häuser aus dem 3D-Drucker und KI beim Bäcker

Wie das Handwerk von der Digitalisierung ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Sebastian Egelhof
Abteilungsleiter Technologie-, Digitalisierungs- und Innovationspolitik
Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Zafer Bakir
Leiter Digitalisierung
Schweizerischer Baumeisterverband

Zafer Bakir - Leiter Digitalisierung, Schweizerischer Baumeisterverband
Handwerk | Digitalisierung

Autonome Baumaschinen, Drohnen und ■ ■ ■

Wie die Baubranche in der Schweiz digitaler wird

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Zafer Bakir
Leiter Digitalisierung
Schweizerischer Baumeisterverband

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Reinhard Kainz
Geschäftsführer
Bundessparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Österreich

Prof. Dr. Reinhard Kainz - Geschäftsführer, Bundessparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Österreich
Handwerk | Digitalisierung

Für jeden Betrieb die richtige ■ ■ ■

Wie digital das Handwerk in Österreich ist und ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Reinhard Kainz
Geschäftsführer
Bundessparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Österreich

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stephan Blank
Referatsleitung Digitalisierung
Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Stephan Blank - Referatsleitung Digitalisierung im Zentralverband des Deutschen Handwerks und Projektleitung Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk
Handwerk | Digitalisierung

Das Handwerk auf einem guten Weg in ■ ■ ■

Wo schon viel passiert und wo noch Potenziale ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stephan Blank
Referatsleitung Digitalisierung
Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Tatjana Lanvermann
Bundesvorsitzende
Bundesverband UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

Tatjana Lanvermann - Bundesvorsitzende, Bundesverband UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.
Handwerk | Digitalisierung

Durch Digitalisierung können mehr ■ ■ ■

Wo die Betriebe investieren und welche ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Tatjana Lanvermann
Bundesvorsitzende
Bundesverband UnternehmerFrauen im Handwerk e.V.

■■■ SUMMARY

EINE SUMMARY VON
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Uwe Schimunek, Freier Journalist
Handwerk | Digitalisierung

So digital ist das Handwerk

Wie die Lage im deutschsprachigen Raum ist

EINE SUMMARY VON
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.