Menue-Button
FACHDEBATTE
■■■ THEMA DER FACHDEBATTE

Kommt jetzt der Digitalradio-Zwangschip anstatt eines UKW-Abschalttermins?

Alexander Hiller

INITIATOR
Alexander Hiller
Redakteur
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Nachdem ein UKW-Abschalttermin in weite Ferne gerückt ist, forciert jetzt die deutsche Politik eine Zwangsverpflichtung der Hersteller zu DAB+. Demnach müssten künftig alle Hersteller in ihre Radios sogenannte Multinormchips einbauen. Wie das Vorhaben bei den Herstellern ankommt und warum die politischen Entscheidungsträger vom Erfolg ihres Plans überzeugt sind, ist Inhalt unserer neuen Debatte zum Digitalradio.

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dorothee Bär
Staatsministerin
Bundesregierung

Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Digitalradio | DAB+

Bundesregierung will DAB+ in allen Radios

Warum technische Vorgaben jetzt besser sind, als ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dorothee Bär
Staatsministerin
Bundesregierung

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Patrick Hannon
Präsident
Weltradioverband WorldDAB

Patrick Hannon, Präsident von WorldDAB, dem Weltverband für digitales Radio, und Vizepräsident-Corporate Development Frontier Silicon

Weltradioverband empfiehlt Deutschland ■ ■ ■

Warum ein Umschwenken der deutschen Politik ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Patrick Hannon
Präsident
Weltradioverband WorldDAB

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Malu Dreyer
Ministerpräsidentin
Landesregierung Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder

Länder gegen UKW-Abschaltung per Gesetz

Rundfunkkommission will erst verpflichtende DAB+ ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Malu Dreyer
Ministerpräsidentin
Landesregierung Rheinland-Pfalz

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stanislaw Tillich
Ministerpräsident
Staatsregierung Sachsen

Stanislaw Tillich (CDU), Bundesrats-Präsident und Ministerpräsident des Freistaats Sachsen
Politik | Programme

Tillich für Technologieneutralität bei ■ ■ ■

Wie eine geänderte Rechtslage aussehen kann

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Stanislaw Tillich
Ministerpräsident
Staatsregierung Sachsen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Fritz-Joachim Kock
Vorsitzender
Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen

Fritz-Joachim Kock, Vorsitzender Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen
DAB+ | Politik

Verband für umfassende Förderung des ■ ■ ■

Wo es beim digitalen Radio hakt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Fritz-Joachim Kock
Vorsitzender
Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marcel Höhne
Produktmanager
Hama GmbH & Co KG

Marcel Höhne, Produktmanager bei Hama
Digitalradio | DAB+

Abschalttermin besser als Zwangschip

Was der Hersteller Hama zur aktuellen Debatte sagt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marcel Höhne
Produktmanager
Hama GmbH & Co KG

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Siegfried Schneider
Präsident
Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)
Digitalradio | DAB+

DAB+ Autoradios zu teuer

Medienhüter fordern verpflichtenden Multinormchip

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Siegfried Schneider
Präsident
Landeszentrale für neue Medien (BLM)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Christoph Hecht
Interessenvertretung Verkehr
ADAC

Dr. Christoph Hecht, Fachreferent Verkehrssicherheit und Straßenbewertung, Ressort Verkehr - Interessenvertretung (VIN), ADAC e.V.
DAB+ | Datendienste

ADAC fordert jetzt UKW-Abschaltdatum

Termin muss aber für die Verbraucher langfristig ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Christoph Hecht
Interessenvertretung Verkehr
ADAC

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.