Menue-Button
FACHDEBATTE
■■■ THEMA DER FACHDEBATTE
Trends

Führt das neue TKG in die Breitband-Zukunft?

Wie die ersten bekannt gewordenen Details der Gesetzes-Novelle zu bewerten sind

Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Es klingt wie ein echter Fortschritt: Die Verbraucher sollen ein Recht auf schnelles Internet bekommen. Das sieht nach ersten bekannt gewordenen Details die geplante Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vor. Doch was tut man dann, wenn das Netz mal wieder lahmt, eigentlich ganz genau? Und wie setzt man ein mögliches kommende Minderungsrecht durch, wenn es bei einem eigentlich üppigen Vertrag mal wieder klemmt?

In unserer Debatte sprechen die Experten über die Verbraucher-Schutz-Aspekte des kommenden neuen TKG, aber auch über die ganz grundsätzliche Dimension des Gesetzes-Vorhabens. Denn dass eine Novelle kommt ist klar, schließlich werden damit europäische Vorgaben umgesetzt. Fraglich bleibt allenfalls, wann das neue Gesetz in Kraft tritt – und ob es tatsächlich auf dem Weg in die Breitband-Zukunft hilft.

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Torsten J. Gerpott
Lehrstuhl Unternehmens- und Technologieplanung
Universität Duisburg-Essen

Univ.-Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Lehrstuhl Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft, Mercator School of Management, Universität Duisburg-Essen
Breitband | TKG

Recht auf schnelles Internet als ■ ■ ■

Was die TKG-Novelle bringt - und was nicht

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Torsten J. Gerpott
Lehrstuhl Unternehmens- und Technologieplanung
Universität Duisburg-Essen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Heinz-Peter Labonte
Vorsitzender
Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK)

Heinz-Peter Labonte - Vorsitzender Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK)
Breitband | TKG

Verband befürchtet Bürokratiemonster

Wie der FRK die geplanten neuen TKG-Regeln bewertet

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Heinz-Peter Labonte
Vorsitzender
Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Klaus Landefeld
Vorstand Infrastruktur und Netze
eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.

Klaus Landefeld - Vorstand Infrastruktur und Netze, eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.
Breitband | TKG

Infrastrukturen brauchen Zeit, ■ ■ ■

Was die TKG-Novelle aus Sicht von eco bringt - ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Klaus Landefeld
Vorstand Infrastruktur und Netze
eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jürgen Grützner
Geschäftsführer
VATM

Jürgen Grützner - Geschäftsführer, Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM)
Breitband | TKG

Mangelnde Klarheit birgt Gefahren für ■ ■ ■

Wie der VATM die geplanten TKG-Regeln beurteilt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jürgen Grützner
Geschäftsführer
VATM

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Susanne Blohm
Expertin für Telekommunikation
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Susanne Blohm - Expertin für Telekommunikation, Verbraucherzentrale Bundesverband
Breitband | TKG

Vom Recht auf schnelles Internet ■ ■ ■

Was Verbraucherschützer von der geplanten ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Susanne Blohm
Expertin für Telekommunikation
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Wolfgang Heer
Geschäftsführer
Bundesverband Glasfaseranschluss e. V. (BUGLAS)

Wolfgang Heer - Geschäftsführer, Bundesverband Glasfaseranschluss e. V. (BUGLAS)
Breitband | TKG

Verband plädiert für Open Access beim ■ ■ ■

Wie von offenen Netzen alle profitieren

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Wolfgang Heer
Geschäftsführer
Bundesverband Glasfaseranschluss e. V. (BUGLAS)

■■■ SUMMARY

EINE SUMMARY VON
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Uwe Schimunek, Freier Journalist
Breitband | TKG

Bringt eine Gesetzes-Novelle schnelles ■ ■ ■

Wie Experten die geplanten Regeln des ■ ■ ■

EINE SUMMARY VON
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.