Menue-Button
FACHDEBATTE
■■■ THEMA DER FACHDEBATTE
Trends

Europas Jugend misstraut den Institutionen

Was Politik und Medien nun tun müssen

Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

22 Prozent der Deutschen (Österreicher 37 %) zwischen 18 und 34 misstrauen nach einer aktuellen, europaweiten Untersuchung den klassischen Medien. Andere Institutionen stehen nicht besser da. Was wie ein Fiasko klingt, sieht im Vergleich aber beinahe wie eine Insel der Glückseligkeit aus – in Griechenland haben 71 % der jungen Leute gar kein Vertrauen in die Medien. Woran liegt das? Was müssen die Medien anders machen? Welche Kompetenzen sollten die jungen Nutzer erlangen? Und was bedeutet das für unsere Demokratie?

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marco Tullner
Bildungsminister
Landesregierung Sachsen-Anhalt

Marco Tullner, Minister für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
Jugend | Politik

Schlechte Stimmung bei der Jugend als ■ ■ ■

Minister für mehr Ehrlichkeit gegenüber jungen ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Marco Tullner
Bildungsminister
Landesregierung Sachsen-Anhalt

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Mag. Dr. Sonja Hammerschmid
Bildungsministerin
Bundesregierung Österreich

Mag. Dr. Sonja Hammerschmid, österreichische Bundesministerin für Bildung
Jugend | Politik

Österreich muss Aufstiegsmobilität erhöhen

Wie Bundesministerin Hammerschmid die skeptische ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Mag. Dr. Sonja Hammerschmid
Bildungsministerin
Bundesregierung Österreich

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Bernhard Heinzlmaier
Vorsitzender
Institut für Jugendkulturforschung und Kulturvermittlung

Bernhard Heinzlmaier, ehrenamtlicher Vorsitzender des Instituts für Jugendkulturforschung
Jugend | Politik

Der Zug ist abgefahren

Warum Politik und Medien bei der Jugend keine ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Bernhard Heinzlmaier
Vorsitzender
Institut für Jugendkulturforschung und Kulturvermittlung

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Klaus Hurrelmann
Professor of Public Health and Education
Hertie School of Governance GmbH

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, Professor of Public Health and Education, Hertie School of Governance GmbH
Jugend | Politik

Ungeduldige Jugendliche und alt ■ ■ ■

Warum junge Leute und Parteien es so schwer ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Klaus Hurrelmann
Professor of Public Health and Education
Hertie School of Governance GmbH

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Brunhild Kurth
Kultusministerin
Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Brunhild Kurth, Staatsministerin für Kultus in Sachsen
Jugend | Politik

Wenn die Lüge klickbar ist

Wie Politik und Medien Vertrauen erringen können

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Brunhild Kurth
Kultusministerin
Sächsisches Staatsministerium für Kultus

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Susanne Eisenmann
Ministerin
Landesregierung Baden-Württemberg

Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg
Jugend | Politik

Politik als Schulstoff?

Wie die Jugend Vertrauen in den Staat ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Susanne Eisenmann
Ministerin
Landesregierung Baden-Württemberg

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Paul Ziemiak
Bundesvorsitzender
Junge Union Deutschland

Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschland
Jugend | Politik

Misstrauen für Demokratie besser als ■ ■ ■

Doch jetzt muss die Jugend aufwachen und ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Paul Ziemiak
Bundesvorsitzender
Junge Union Deutschland

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.