Menue-Button
← FACHDEBATTE
Interview15.05.2024

Über die intelligente Mischung von digital und analog am Campus

Und wie die Hochschule Harz die Transformation angeht

Prof. Dr. Hardy Pundt - Prorektor für Transfer und Digitalisierung, Hochschule Harz Quelle: Hochschule Harz Prof. Dr. Hardy Pundt Prorektor für Transfer und Digitalisierung Hochschule Harz
INITIATORIN DIESER FACHDEBATTE
Dipl.- Journ. Nikola Marquardt
Founder & Herausgeberin
Meinungsbarometer.info
ZUR FACHDEBATTE

"Die Politik muss an vielen Stellen intensiver bezüglich der Anforderungen und Notwendigkeiten der Hochschulen sensibilisiert werden", erklärt Prof. Dr. Hardy Pundt von der Hochschule Harz mit Blick auf die Herausforderungen der digitalen Transformation. Er berichtet daneben etwa von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und dem Umgang mit KI.





DIESE FACHDEBATTE WIRD PRÄSENTIERT VON



Die hiesigen Hochschulen sind auf dem Weg zu smarten Hochschulen - zugleich herrscht nach der Pandemie wieder vielerorts die Präsenzlehre vor. Wieviel digital und wie viel analog macht einen Campus smart?
Das kann man nicht pauschal beantworten und man sollte auch nicht prozentuale Anteile benennen, wie viel digital und wie viel analog richtig ist. Beides ist wichtig: Online- und hybride Formate vereinfachen an vielen Stellen die Lehre, genauso wie die Kommunikation und den Datenaustausch in der Forschung und der akademischen Selbstverwaltung. Gerade die Erfahrungen aus der Pandemiezeit haben aber auch gezeigt, dass der Campus an Attraktivität verliert, wenn es ausschließlich online zugeht. Der Campus lebt von zwischenmenschlichen Kontakten, kulturellen und sozialen Events, aber eben auch analoger Präsenzlehre. Man sollte analoge und digitale Formate immer da anwenden, wo es allen Beteiligten am meisten nutzt. Die intelligente Mischung macht’s.

KI hat das Potenzial, Studium und Lehre grundlegend zu verändern. Wie gehen Sie damit um?
KI hat sich mittlerweile so weiterentwickelt, dass sie in vielen Bereichen wertvolle Unterstützung leisten kann. KI zu verhindern wäre nicht ratsam. Die Nutzung von KI-Tools sollte in Studium und Lehre integriert werden, wobei das Wichtigste ist, den kritischen Umgang mit diesen Werkzeugen zu lernen und zu lehren. Argumente und Schlussfolgerungen mit Fakten, nicht mit unsicheren oder gar unwahren Informationen zu untermauern, dafür also die Sensibilität zu erhöhen, muss das Ziel sein.

Hochschul-IT-Systeme gelten aufgrund ihrer Größe und der vielen Zugänge als besonders schwer zu sichern - welche Anstrengungen unternehmen Sie in Sachen Cybersicherheit?
Die IT-Sicherheit nimmt einen hohen Stellenwert ein, ist eine Daueraufgabe. Wir haben gerade in den letzten zwei Jahren verschiedene Maßnahmen getroffen, um die IT-Sicherheit zu erhöhen. Das beginnt mit der Aktualisierung von Firewalls und geht über sicherere Passwörter und die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die meisten Hochschulsysteme hin zu Schulungen zu diesem Thema. Orientierung hierzu liefert unter anderem der IT-Grundschutz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Digitalisierung bindet Geld und Ressourcen - wie sollte die Politik die Hochschulen in dieser Frage unterstützten?
Die Politik muss an vielen Stellen intensiver bezüglich der Anforderungen und Notwendigkeiten der Hochschulen sensibilisiert werden. Dazu müssen die Hochschulen deutlich machen, in welchem Umfang sie Geld und Ressourcen zur Umsetzung digitaler Hochschulprozesse und des Online-Zugangsgesetzes, für das Forschungsdatenmanagement, und insbesondere die Verbesserung der IT-Sicherheit benötigen. Dann ist zu hoffen, dass die Politik die Wünsche und Anforderungen der Hochschulen wahrnimmt.

UNSER NEWSLETTER
Newsletter bestellen JETZT BESTELLEN
■■■ WEITERE BEITRÄGE DIESER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Ramin Yahyapour
CIO
Georg-August-Universität Göttingen

Prof. Dr. Ramin Yahyapour - CIO der Georg-August-Universität Göttingen
Smarte Hochschulen | Digitalisierung

Grundfinanzierung an Hochschulen ist ■ ■ ■

Warum Digitalisierung sich selten durch ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Ramin Yahyapour
CIO
Georg-August-Universität Göttingen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Holger Frahm
CIO
Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Holger Frahm - CIO der Leibniz Universität Hannover
Smarte Hochschulen | Digitalisierung

Was der smarte Campus möglich macht

Und wie die Leibniz Universität Hannover die ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Holger Frahm
CIO
Leibniz Universität Hannover

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Manfred Krafczyk
Vizepräsident für Digitalisierung und Nachhaltigkeit
Technische Universität Braunschweig

Prof. Dr. Manfred Krafczyk - Vizepräsident für Digitalisierung und Nachhaltigkeit, Technische Universität Braunschweig
Smarte Hochschulen | Digitalisierung

Wie die TU Braunschweig smart wird

Und welche Herausforderungen und Chancen es bei ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Prof. Dr. Manfred Krafczyk
Vizepräsident für Digitalisierung und Nachhaltigkeit
Technische Universität Braunschweig

ZUR FACHDEBATTE

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.