MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
26.02.2020
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

28.07.2016 | | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA ZUR DEBATTE: ZUM DEBATTENVERLAUF →

SCANDIC HAMBURG EMPORIO IN HAMBURG

Trendsetter bei Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit

ZoomDas Scandic Hamburg EMPORIO

Das Scandic Hamburg EMPORIO [Quelle: Scandic]


Gastkolumne von Tobias Albert (Scandic Hamburg Emporio), Director Sales & Marketing / Ansprechpartner für Barrierefreiheit der Scandic Hotels Deutschland

Familien mit kleinen Kindern, Ältere und Menschen mit Handicap - für sie alle sind barrierefreie Reiseangebote wichtig. Denn auch mit Kinderwagen oder körperlichen Einschränkungen wollen sie uneingeschränkt reisen. Sie haben ein Anrecht darauf – und stellen gleichzeitig eine wirtschaftlich wichtige Besuchergruppe dar, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels stetig an Bedeutung gewinnt. Die deutsche Hotellerie übernimmt bislang weder die Verantwortung, zu der sie ethisch verpflichtet ist, noch hat sie die Chancen erkannt, die in dieser Nische schlummern.

Für Scandic als vorausschauende und soziale Hotelgruppe liegt das Engagement im Bereich Barrierefreiheit  nahe. Bereits seit zwölf Jahren ist ein ganzheitliches Barrierefreiheitskonzept fest in unserer Nachhaltigkeitsphilosophie verankert. Im Austausch mit Verbänden und Betroffenen hat unser Barrierefreiheitsbeauftragter Magnus Berglund die sogenannten „Scandic Accessibility Standards“ entwickelt. Sie umfassen 135 smarte Lösungen für einen komfortablen barrierefreien Aufenthalt, unter anderem vibrierende Wecker, akustische und optische Signale im Fahrstuhl, Brailleschrift an Schildern und Knöpfen, Türspione auf Sitzhöhe, Hörschleifen und Gehstockhalter an der Rezeption, aber auch extrabreite Flure und Türen. Die Maßnahmen sprechen alle Sinne an, sodass sich Menschen mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen frei bewegen können. Das Besondere bei dem Barrierefreiheitskonzept von Scandic ist, dass der hohe Designanspruch trotz aller Funktionalität bestehen bleibt. Alle Maßnahmen fügen sich in das moderne skandinavische Flair unserer Hotels ein. Wir nennen es „Design for all“, denn geräumige Duschen und höhenverstellbare Betten sind für alle Gäste komfortabel.

Da Barrierefreiheit in Skandinavien, der Heimat von Scandic, viel umfassender berücksichtigt wird als in Deutschland, geht unser Barrierefreiheitskonzept über die deutschen Vorschriften hinaus. Anstatt ein Prozent sind in jedem neuen Scandic-Hotel mindestens zehn Prozent der Zimmer barrierefrei konzipiert.

Magnus Berglund fungiert intern wie extern als Sprachrohr für das Thema „Optimale Zugänglichkeit“. Zur Sensibilisierung führt er beispielsweise in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterschulungen durch und hält weltweit Vorträge, so beispielsweise bei der Welt Tourismus Organisation UN/UNWTO. Für seinen Top-Down-Ansatz der Inklusion, der Barrierefreiheit in alle Bereiche des Hotelbetriebs integriert, wurde Scandic zuletzt mit dem „World Responsible Tourism Award“ ausgezeichnet. Auch in Deutschland gilt Scandic als wichtiger Impulsgeber für den Tourismus, dies zeigen Auszeichnungen wie der „Goldene Rollstuhl 2015“ oder der Hamburger Preis „Wegbereiter der Inklusion“.

Info:
Scandic ist mit mehr als 230 Hotels in sieben Ländern Marktführer in Skandinavien und gehört zu den größten Hotelbetreibern Europas. Die moderne Hotelgruppe vereint skandinavisches Design mit einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept, für das sie 2014 für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert wurde. In Deutschland ist Scandic mit zwei Häusern in Berlin und einem in Hamburg vertreten.

Zum Scandic Hamburg EMPORIO gelangen Sie hier