MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
19.08.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

SWR SETZT AUF HYBRID-STRATEGIE

Mit DAB+ und Web in die digitale Welt

Thomas Jung - Programmchef SWR3

Thomas Jung - Programmchef SWR3 [Quelle: SWR/Stephanie Schweigert]


Mit über 7,5 Millionen Session ist SWR3 im Ranking der MA IP Radio ganz vorn. Programmchef Thomas Jung ordnet die Zahlen ein.


Zweistellige Steigerungsraten bei den Audiostreams laut MA IP Audio – ist die Verbreitung über das Netz die Zukunft für das Radio?
Ja, so ist es angelegt beim SWR und bei den ARD-Hörfunkprogrammen. Es gibt eine so genannte Hybridstrategie über DAB+ und Web.

Bei der aktuellen MA IP kam Spotify mit seinem werbefinanzierten Angebot auf 119 Millionen Streams. Was kann Radio solcher Konkurrenz dauerhaft entgegensetzen?
Das ist nicht vergleichbar. Spotify ist eine Musik- und Podcast-Library. Dagegen ist Radio ein Info-, Service- und Unterhaltungsmedium mit Persönlichkeiten am Mikrofon und einem hohen Maß an Interaktion.