MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
02.07.2022
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

DER GRUNDSTEIN FÜR EINEN ALLTAG MIT RADIO WIRD IN DER KINDHEIT GELEGT

Wie Kinder mit der Technik spielend klarkommen

Christine Albrecht - Geschäftsführerin der Alan Electronis GmbH mit den Marken Albrecht, Albrecht Audio und Midland

Christine Albrecht - Geschäftsführerin der Alan Electronis GmbH mit den Marken Albrecht, Albrecht Audio und Midland [Quelle: Alan Electronis GmbH]


"Radios können [...] Kindern ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und Freiheit bieten, da sie die Geräte jederzeit selbst bedienen können, ohne dabei auf das Vorhandensein eines Smartphones oder von der Kontrolle der Eltern abhängig zu sein", betont Christine Albrecht, Geschäftsführerin der Alan Electronis GmbH. Ihr Unternehmen stellt Geräte her, auch solche, die sich bei jungen Hörern besonders eigenen.


Inwieweit haben Entwickler von Radiogeräten generell die Bedürfnisse der
jungen Generation (Kinder und Jugendliche) im Blick oder spielt das bei der Entwicklung neuer Designs und neuer Technik überhaupt eine Rolle?

Definitiv! Bei der Entwicklung unserer Albrecht Audio Radios steht für uns schon
länger die ganze Familie im Fokus! Neben unseren Design-Radios bieten wir zum Beispiel auch für Senioren Geräte mit großem Display und Knöpfen sowie einem vereinfachten Bedienmodus an. Je nach Alter ist dies auch für Kinder eine sinnvolle Funktion! Die Kinder können die Geräte kinderleicht selbst bedienen, die Eltern müssen keine Angst haben, dass das Gerät verstellt wird. Außerdem sind DAB+ und Streaming aus unserer Sicht - insbesondere für die jüngere Generation - wichtige Themen. Der Ausbau des Digitalradioangebotes in Verbindung mit dem klaren und deutlich rauschfreieren Empfang spricht immer mehr Hörer an – ganz gleich ob Klein oder Groß. So gibt es ja mittlerweile auch viele digitale Kindersender, die ganz unkompliziert als Favoriten auf den Direktwahltasten des Radios hinterlegt werden können.


Jetzt bestellen!

DIE DOKUMENTATION DIESER FACHDEBATTE

Das eigene Radiogerät ist in Kinderzimmern nach neuesten Studien immer seltener zu finden. Eher hören Kinder Radio zusammen mit ihren Eltern in der Küche, im Wohnzimmer oder bei der gemeinsamen Autofahrt. Was muss aus Ihrer Sicht passieren, damit sich Kinder ein „Radiogerät“ wieder in ihr eigenes Kinderzimmer stellen?
Zunächst einmal ist es sehr wichtig, dass es spezielle Sender bzw. Inhalte für Kinder gibt, die die Kinder zum Radio hören bringen. Ob Musik, Hörbücher oder andere Beiträge wie z. B. Kindernachrichten o. Ä., das Programm muss auf die Kinder zugeschnitten sein – die Technik muss gleichzeitig den Zugang zu dem jeweiligen Format/ Medium vereinfachen! Meines Erachtens ist das eine Investition in die Zukunft, denn ganz unabhängig von den jetzigen Hörerzahlen soll das Radio ja auch perspektivisch mit anderen Medien mithalten können. Der Grundstein für einen Alltag mit Radio wird in der Kindheit gelegt. Deswegen müssen wir uns als Gerätehersteller damit befassen, welche technischen Neuerungen notwendig sind, um alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Neben der Wiedergabe der Radiosender kann man mit unseren Radios z. B. auch eine Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet der Eltern herstellen, die wiederum den Kinderpodcast oder die Lieblingsmusik streamen und auf dem Radio im Kinderzimmer abspielen.

Gibt es in der Haptik, in der Farbe, beim Material oder bei der Technik generell Aspekte, die besonders „kinderfreundlich“ sind? Oder kurz gefragt: Was lieben Kinder besonders an Radiogeräte?
Dies ist eine interessante Frage, die wir in der Geräteentwicklung gerade auch intensiv diskutieren. Ich halte die einfache Bedienung und die moderne Technik für das wichtigste Argument. Radios können somit den Kindern ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und Freiheit bieten, da sie die Geräte jederzeit selbst bedienen können, ohne dabei auf das Vorhandensein eines Smartphones oder von der Kontrolle der Eltern abhängig zu sein. Doch darüber hinaus lieben Kinder bunte Farben, besondere Designs etc. Dieser Überlegung wollen wir zukünftig mehr Raum geben! 

Gibt es Radios von Albrecht, die besonders gern von Familien gekauft werden?
Tatsächlich werden unsere Seniorenradios insgesamt stark nachgefragt. Ich denke, dass dabei nicht nur Optik, Funktionsumfang und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis an erster Stelle stehen, sondern auch die Familienfreundlichkeit dieser Geräte. 

Doch auch unser neues tragbares Radio Albrecht DR 86 ist sehr gut geeignet, da es einfach zu bedienen ist, fünf Direktwahltasten für die Favoriten besitzt und durch den integrierten Akku flexibel im Kinderzimmer oder Bad, in der Küche oder im Garten
oder auf dem Balkon eingesetzt werden kann.