Menue-Button
Bericht21.12.2012

Marketingpower im Weihnachtsgeschäft

Radiosender werben für Digitalradio, allerdings längst noch nicht überall

Digitalradio als Geschenkidee Quelle: Barthel Marquardt Alexander Hiller Redakteur Meinungsbarometer.info

„Noch keine Idee für Weihnachten? Verschenken Sie doch das Radiogerät der Zukunft! DAB+ – das ist die neue, digitale Art Radio zu hören. Perfekter Sound, absolut rauschfrei und wertvolle Zusatzdienste wie Verkehrsinfos im Display. DAB+ – das Digitalradio mit vielen technischen Pluspunkten. Und das perfekte Weihnachtsgeschenk. Alle Infos und die besten DAB+ Geräte jetzt auf antenne.de.“ Dieser Spot läuft momentan in den Programmen von ANTENNE BAYERN und der ROCK ANTENNE rauf und runter und soll Appetit auf Digitalradio machen. Damit leistet Deutschlands meistgehörter Radiosender seinen Beitrag für eine erfolgreiche Einführung der neuen Technologie. Schließlich hatten die Radiosender den Geräteherstellern und Fachhändlern versprochen, im Weihnachtsgeschäft ihre Verbreitungswege für eine Marketingoffensive für Digitalradio zur Verfügung zu stellen.

Ähnlich offensiv wie die private Konkurrenz ist auch der Bayerische Rundfunk dabei. „In allen UKW-Programmen werden momentan – in Zusammenarbeit mit der Firma Dual – 500 Geräte vom Typ DAB 50 verlost“, erläutert Gerd Rüde, der beim BR-Marketing die Bewerbungsmaßnahmen für das Digitalradio koordiniert. Neben dem normalen Digitalradio-
Werbespot erfolgt in den einzelnen Wellen wie BAYERN 1 oder BAYERN 3 eine programmbezogene Promotion, die auch mit unterschiedlichen Aktionen untersetzt wird. Getreu dem Motto „Schenken Sie Ihren Liebsten ein Stück Zukunft“ wird direkt auf das konsumfreudige Weihnachtsgeschäft Bezug genommen. „Wir kommunizieren die Vorteile von DAB+ und verknüpfen das mit einer sinnvollen Geschenkidee für unsere Hörer“, so Gerd Rüde.

Robert Lüneberger, Projektleiter DAB+ Digitalradio bei TechniSat, zeigt sich mit den Kampagnen der Radiosender durchaus zufrieden. „Natürlich könnte es immer ein bisschen mehr sein, wobei ein sehr guter Anfang gemacht wurde. Beim Thema Radio hat man das Gefühl, dass Deutschland von Süden her digitalisiert wird. Die Präsenz in den süddeutschen Medien ist gut. Von unserer Seite können wir sagen, dass der Fachhandel das Thema Digitalradio seit der IFA dieses Jahres stark aufgegriffen hat und unsere DAB+ DigitRadios aktiv vermarktet. Vielerorts sind die Geräte im Handel vorführbereit, teilweise auch mit der Repeaterlösung. TechniSat selbst unterstützt das Thema DAB+ und stellt dem Handel sowie dem Endverbraucher zahlreiche Informationsmaterialien bereit.“ Lüneberger ist optimistisch, den digitalen Radiofunken auch nach Norddeutschland überspringen zu lassen. „Dort ist die Präsenz zwar schwächer, was aber bei Weitem nicht heißt, dass das Thema überhaupt nicht aufgenommen wurde.

TechniSat bemüht sich derzeit in Gesprächen mit den Programmanbietern um Marketingkooperationen, damit wir die Endverbraucher gezielt an den beratenden Fachhandel leiten können. Gerne stehen wir hier jedem Sender, auch kurzfristig, zur Verfügung.“ Damit Digitalradio in ganz Deutschland eine Erfolgsgeschichte wird.

UNSER NEWSLETTER
Newsletter bestellen JETZT BESTELLEN
■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.