Menue-Button
After Work

Albrecht Audio legt bei Design nach

Hybridradio-Topmodell ab sofort auch im eleganten Holzgehäuse

Nicht nur in neuem Style: Hybridradio im Retro-Look, mit Stereo-Lautsprechern und brillantem Farbdisplay Quelle: Alan Electronics GmbH 30.09.2016

Sound- und Design-Liebhaber werden mit dem neuen Albrecht DR 316 C ganz auf ihre Kosten kommen, denn das Hybridradio überzeugt in den Bereichen Technik, Klang sowie Style: Das edle Holzgehäuse und die Stereo-Lautsprecher garantieren eine sehr hohe Audioqualität. Der digitale Empfang verhindert störende Überlagerungen von mehreren Programmen und bietet absolut rauschfreien Hörgenuss. Über das brillante Farbdisplay werden Informationen zu Musiktiteln, Interpreten und Textmeldungen des Senders dargestellt. Zudem können Bilder zum Wetter oder aktuelle Nachrichten mittels DAB Slideshow empfangen werden. Der harmonische Retro-Look macht das neue Digitalradio Albrecht DR 316 C zum dekorativen Blickfang im gesamten Wohnraum, der Küche oder im Arbeitszimmer.

Der moderne Empfang über DAB+ löst kontinuierlich das alte UKW-Signal ab. Die meisten Radiostationen und beliebtesten Programme sind mittlerweile deutlich besser über DAB+ zu empfangen. Der digitale Radioempfang bietet viele Vorteile, unter anderem ist er dank der größeren Programmauswahl abwechslungsreicher und die Audioqualität ist hörbar brillanter.

Alle Radio-Übertragungswege in einem Radio vereint
Das hochwertige Albrecht Audio Topmodell DR 316 C im schicken Echtholzgehäuse vereint als Hybridradio Internet-, DAB+ sowie UKW-Radio in einem Gerät und bietet zudem kabelloses Musikstreaming über DLNA und UPnP. Über die WLAN-Radio Funktion können die Hörer zusätzliche Sender aus aller Welt empfangen. Damit stehen Audio-Fans mehr als 20.000 globale Radiostationen zur Auswahl. Grundvoraussetzungen für den Empfang sind eine Internetverbindung und ein WLAN-Router. Die Installation ist kinderleicht: Anschalten, Netzwerk auswählen, fertig. So lässt sich der Lieblingssender nicht nur direkt am PC, sondern beispielsweise auch in der Küche oder im Wohnzimmer genießen. Dazu ist UKW-Radio mit RDS ebenfalls zu empfangen. Dank komfortabler Weckfunktion macht das Albrecht DR 316 C auch im Schlafzimmer eine gute Figur und empfiehlt sich hier als eleganter Radiowecker mit besten Audioqualitäten.

Mit dem Albrecht DR 316 C ist Musik-Streaming über mobile Devices wie Smartphone oder Tablet PC möglich. Über eine DLNA-App (Digital Living Network Alliance) können folgende Formate auf dem Gerät wiedergegeben werden: MP3, WMA, WAV oder ACC. Via Universal Plug and Play (UPnP) kann das Hybridradio auch direkt mit dem PC verbunden werden. Der Computer gibt die Medien zur Wiedergabe frei, welche dann über die mitgelieferte Fernbedienung auf dem Display des DR 316 C ausgewählt und angehört werden können. Zudem werden auch Playlisten, Podcasts und LINUX Samba-Server bei der Musikwiedergabe unterstützt. Die WLAN-Verschlüsselung unterstützt alle Standards WEP, WPA und WPA2. Neu ist die Möglichkeit, das Radio mit den Albrecht Multiroom Lautsprechern Max-Sound zu verbinden, um den Sound noch kraftvoller zu gestalten.

Verfügbarkeit und Preis
Das Digitalradio Albrecht DR 316 C ist von Oktober an im Fachhandel erhältlich. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 259,90 Euro. Das weiterhin erhältliche Modell Albrecht DR 315 C in edler Klavierlack-Optik wird für den gleichen UVP angeboten.

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Geräten finden Sie hier.

UNSER NEWSLETTER

Newsletter bestellen JETZT BESTELLEN

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Nikola Marquardt

INITIATORIN
Dipl.- Journ. Nikola Marquardt
Founder & Herausgeberin
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.