MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
23.09.2018
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

AGF-PANEL MUSS BEZAHLBAR BLEIBEN

Welche Anpassungen richtig sind

Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer ZDF Werbefernsehen GmbH

Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer ZDF Werbefernsehen GmbH [Quelle: ZDF Werbefernsehen GmbH]


Durch die Anpassungen bei der TV-Quoten Messung erwartet Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer ZDF Werbefernsehen GmbH, "für das Werberahmenprogramm des ZDF keine großen Veränderungen". Die Messung passe sich veränderten Sehgewohnheiten an.


Die AGF passt ab dem kommenden Jahr das Gewichtungsmodell für die TV-Quoten an. Was erwarten Sie im Ergebnis von den neuen Daten?
Wie jede Stichprobe wird auch das Gewichtungsmodell für die TV-Quoten kontinuierlich angepasst. Die Anpassung erfolgt, um den veränderten Sehgewohnheiten Rechnung zu tragen. Ich erwarte für das Werberahmenprogramm des ZDF keine großen Veränderungen.

Durch die neue Gewichtung kann es Rückgänge und Zuwächse in geringem Umfang bei bestimmten Sendern und auf gewissen Programm- und Timeslots geben. Wie bewerten Sie das?
Bei Anpassungen kommt es immer zu Veränderungen. Solange es sich bei den Rückgängen und Zuwächsen um ein Abbild der Realität handelt, bin ich damit absolut D’Accord.

Es gibt auch Forderungen, das AGF-Panel aufzustocken – wie sehen Sie das?
Ich habe Verständnis für diese Forderung. Wichtig ist dabei aber, dass das AGF-Panel bezahlbar ist und auch künftig bezahlbar bleibt.

Seit vergangenem Jahr gibt es eine Konvergenzwährung, bei der Streaming-Nutzung usw. berücksichtigt wird. Wie ist Ihr diesbezügliches Fazit? 
Wir begrüßen die Konvergenzwährung und freuen uns immer auf die Zahlen, da sie unsere Stärke gegenüber dem Wettbewerb dokumentieren.