MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
20.10.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

BADMINTON-BUNDESLIGA KÜNFTIG IM LIVESTREAM

Wo die Badminton-Fans Infos über ihren Sport finden

Detlef Poste, Geschäftsführer des Deutschen Badminton-Verbandes

Detlef Poste, Geschäftsführer des Deutschen Badminton-Verbandes [Quelle: Claudia Pauli/DBV]


"Im Fernsehen in Deutschland ist Badminton so gut wie gar nicht vertreten", konstatiert DBV-Geschäftsführer Detlef Poste. Deshalb soll es die Spiele der Badminton-Bundesliga künftig live im Internet geben.


Wo findet man Informationen über Ihren Sport – nicht nur über Top-Ergebnisse bei Events wie Weltmeisterschaften oder Olympia, sondern im Wettkampf-Alltag?
Auf den Websites des DBV (www.badminton.de) und der Landesverbände. Der Spielbetrieb in Deutschland wird mittels des Online-Ergebnisdienstes www.turnier.de abgebildet. Bewegtbilder von den (größeren) Weltranglistenturnieren sind in geringem Umfang auf http://sportdeutschland.tv/badminton zu sehen, dazu gibt es Berichterstattungen in den Printmedien (Tageszeitungen und Verbandsorgan Badminton-Sport).

In welchen digitalen Formaten wird über Ihre Sportart berichtet? (etwa: YouTube-Kanäle, Apps etc.). Wie sehen Sie Ihre Sportart im TV dargestellt?
Im Fernsehen in Deutschland ist Badminton so gut wie gar nicht vertreten. Wir wollen deshalb zukünftig, z. B. in der Badminton-Bundesliga, Live-Streams anbieten, um zumindest im Internet mehr Sichtbarkeit zu haben.

Wie ist Ihre Sportart im Radio präsent? Insbesondere bei den öffentlich-rechtlichen Infokanälen, aber ggf. auch im privaten (Lokal-)radio?
Auch in diesem Bereich so gut wie keine Präsenz. Teilweise gelingt es den Ausrichtern von Badminton-Länderspielen, Lokalradios für die Information/Werbung für die Veranstaltung zu gewinnen.

Eine bessere Präsenz in allen Medien ist eine der großen Zukunftsaufgaben des DBV. Von „nahezu Null“ Bewegtbildern vor einigen Jahren hat es immerhin über Sportdeutschland.TV und die Kanäle des Weltverbandes (BWF) und des Europäischen Verbandes (BE) eine positive Entwicklung im Internet gegeben. Hier gilt es weiterzuarbeiten um ggf. zukünftig bei Spartensendern im TV eine Chance zu erhalten. Der Sport selbst gibt das her, ist sowohl attraktiv als auch telegen.