Menue-Button
schliessen
WERBUNG
HEALTH & WELLBEING
HEALTH & WELLBEING EMPFEHLUNG FÜR ENTSCHEIDER

"Nachhaltigkeit ist mehr als ein ökologisches Handlungsprinzip"

Ein Gastbeitrag von Oliver Stahl, Lilly Deutschland GmbH

In den 147 Jahren seit der Gründung von Eli Lilly and Company haben wir fast 100 Medikamente erforscht, entwickelt und den Patient:innen zur Verfügung gestellt. Dabei haben wir sehr gute Erfahrungen damit gemacht, Nachhaltigkeit nicht ausschließlich als ökologisches Handlungsprinzip zu verstehen. Denn diese Betrachtungsweise konzentriert sich zumeist auf Einzelaspekte wie Klimaschutz, ressourcenschonende Produktion oder Energieeffizienz. Das sind sehr wichtige Punkte, die auch bei Lilly eine große Rolle spielen, weshalb wir in den genannten Bereichen ambitionierte Ziele verfolgen. Dennoch treffen sie nur einen Teil des Kerns, den wir mit nachhaltigem Handeln beeinflussen können.

BILDERGALERIE

Wer langfristig erfolgreich sein will, muss Nachhaltigkeit breiter denken
Bei Lilly verstehen wir Nachhaltigkeit als umfassende Handlungsmaxime. In unserer täglichen Arbeit bemühen wir uns darum, dass wir nachhaltig handeln und investieren, nachhaltig wirtschaften und eine nachhaltige Unternehmenskultur leben. Diese ist bei Lilly eng mit dem agilen Arbeiten auf Augenhöhe verbunden und tritt besonders in unseren selbstorganisierten Teams (SOT) zu Tage. In diesen können sich unsere Mitarbeitenden bereichsübergreifend zusammenschließen und gemeinsam an Themen arbeiten. Damit schauen Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Erfahrungen, vielfältiger Kompetenzen sowie heterogener Sicht- und Arbeitsweisen auf ein Thema und können es umfassend durchdringen.

Partnerschaftliches Agieren und Gewinnorientierung lassen sich verbinden
Aus einem SOT heraus ist auch unsere Beschäftigung mit der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) entstanden – ein wirtschaftlicher Ansatz, der uns von allen anderen Unternehmen der Branche unterscheidet. Bei Lilly in Deutschland wollen wir über den Kern unseres Geschäfts hinaus Verantwortung übernehmen und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft durch ein nachhaltiges Wirtschaftsmodell stärken. Deshalb beschäftigen wir uns seit Jahren mit der GWÖ und orientieren uns in der täglichen Arbeit an ihren Inhalten und Zielen.

Um unserer Ausrichtung auch öffentlich Ausdruck zu verleihen, haben wir als erstes und bislang einziges Pharmaunternehmen 2019 den eigenen Status quo bilanziert und extern prüfen lassen. Dabei wollten wir ergründen, wie wir als Unternehmen über unsere Arzneimittel hinaus noch mehr zum Gemeinwohl beitragen können. Nach einer zweiten Bilanzierung 2021 bereiten wir aktuell bereits unser drittes Audit vor, um zu prüfen, wo wir uns bereits verbessern konnten und welches weitere Potenzial wir noch haben.

Nachhaltiges Investieren erfordert Vertrauen
Wir bei Lilly investieren jährlich rund 25 Prozent unseres Umsatzes in die Forschung und Entwicklung. 2022 waren das mehr als 7 Milliarden US-Dollar. Nachhaltigkeit bedeutet hier auch dann nicht aufzugeben, wenn sich der Erfolg nicht umgehend einstellt. Denn trotz unserer weltweit mehr als 9.400 Mitarbeitenden in Forschung und Entwicklung und den hohen Investitionen ist der Erfolg letztlich nie sicher: Von rund 10.000 Molekülen, die am Anfang der Medikamentenentwicklung als Wirkstoff in Frage kommen könnten, schafft es nach etwa acht bis zwölf Jahren meist nur eine Substanz, als Medikament amtlich zugelassen zu werden.

Ein gutes Beispiel für nachhaltiges Handeln und Investieren ist unser Engagement in der Alzheimer-Forschung: Hier gelang Lilly erst nach gut 38 Jahren intensiver Forschung und Investitionen von rund 9 Milliarden Euro ein entscheidender Durchbruch.

Fazit
Aus unserer Sicht greift die rein ökologische Betrachtung von Nachhaltigkeit zu kurz. Deshalb setzen wir bei Lilly ein holistisches Verständnis an und wollen Erfolg erreichen, der mit gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Nachhaltigkeit einhergeht. Wir sind überzeugt davon, dass wir mit diesem Ansatz die Zukunftsfähigkeit von Lilly aktiv gestalten und langfristig erfolgreich sind. Damit ist unser Verständnis von Nachhaltigkeit eine wichtige Voraussetzung dafür, unserer Bestimmung, das Leben von Menschen weltweit zu verbessern, bestmöglich nachzukommen.

Weitere Informationen:
Wenn Sie mehr über die Nachhaltigkeits-Projekte von Lilly in Deutschland erfahren wollen, dann lesen Sie "Unsere Verantwortung" und klicken Sie hier.

Dieser Artikel wurde von der Lilly Deutschland GmbH gefördert: PP-MG-DE-1390