MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
26.02.2020
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

03.12.2019 | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA
NACHHALTIGKEIT IM TOURISMUS

SCHWEIZER TAMINA THERME IN BAD RAGAZ SETZT SICH FÜR NACHHALTIGKEIT EIN

Einstieg in Nachhaltigkeitsprogramm für mehr Klimaschutz

ZoomTamina Therme in Bad Ragaz in der Schweiz

Tamina Therme in Bad Ragaz in der Schweiz [Quelle: Grand Resort Bad Ragaz]


Die Tamina Therme in Bad Ragaz hat sich dem schweizweiten Nachhaltigkeitsprogramm myclimate "Cause We Care" angeschlossen. Die freiwillige und unternehmensbasierte Initiative für Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus ist für die Tamina Therme ein weiterer Schritt in eine nachhaltig orientierte Unternehmensführung. 

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens in diesem Jahr hat die Tamina Therme ihr Angebot rund um Entspannung und Regeneration in den Bereichen Thermalbad und Saunalandschaft um 1000 Quadratmeter erweitert. Zusätzlich zur Erweiterung des Entspannungs- und Wohlfühlangebotes können sich ab sofort auch die Besucher der Therme für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz einsetzen. Die Gäste zahlen dafür freiwillig beim Eintritt einen Franken auf ihr Ticket. Damit wird ihr Aufenthalt in der Tamina Therme durch die Kompensation in hochwertigen myclimate-Projekten klimaneutral gestellt. Gleichzeitig speisen sie zusammen mit der Therme, die den gleichen Beitrag leistet - und so den Betrag verdoppelt - einen Nachhaltigkeitsfond. Aus diesem werden Nachhaltigkeitsprojekte vor Ort in Bad Ragaz finanziert. 

"Das myclimate-Programm ´Cause We Care´ ist für uns das ideale Programm, um unsere Nachhaltigkeitsmassnahmen voranzutreiben", sagt Annette Fink, die Geschäftsführerin der Tamina Therme. So wurde beim Ausbau des neuen Saunadorfes auf energieeffiziente Saunaöfen der neuesten technologischen Generation gesetzt und damit die Weichen gestellt für eine Optimierung der Energiebilanz, erklärt Fink. "Ebenfalls ist es unser Ziel, den Verbrauch und die Auswahl an Betriebsmaterialien nachhaltig zu gestalten. Das bedeutet: weniger Plastik, geringerer Papierverbrauch, natürliche Materialien, weniger Einwegprodukte", erläutert die Geschäftsführerin weiter. Durch einen Preisbonus für ÖV-Anreisende wollen die Verantwortlichen der Tamina Therme zudem die Gäste animieren mit dem ÖV zum Badevergnügen anzureisen. 

Die verantwortlichen Stellen von myclimate loben die äusserst positive Ökobilanz der Tamina Therme und stellen fest, dass hier bereits heute viel getan wird. So nutzt die Therme die Abwärme des Thermalwasser zum Heizen und kann so im ganzen Grand Resort Bad Ragaz rund 800‘000 Liter Heizöl einsparen. 

Rund 45 Anbieter aus verschiedenen Bereichen der touristischen Wertschöpfungskette engagieren sich bislang bei myclimate "Cause We Care". Einer der ersten Partner auf Destinationsebene war die Ferienregion Heidiland. Nun zieht neben den Pizolbahnen mit der Tamina Therme ein weiterer lokaler Leistungsanbieter nach. 

Wie funktioniert das Nachhaltigkeits-Programm?
"Cause We Care"-Teilnehmer bieten ihren Kundinnen und Kunden beziehungsweise ihren Gästen bei der Buchung einer Leistung oder dem Kauf eines Produkts die Möglichkeit, freiwillig einen kleinen Betrag in Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu investieren. Mit einem Teil dieses Beitrages werden die mit dem Produkt verbundenen klimaschädlichen Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte der Stiftung myclimate ausgeglichen. Das Produkt bzw. die Dienstleistung wird klimaneutral. Das Besondere an myclimate "Cause We Care" ist, dass im gleichen Zug das anbietende Unternehmen den Beitrag verdoppelt und im selben Umfang in einen zweckgebundenen Fonds einzahlt. Zusammen mit den verbleibenden Kundenbeiträgen werden aus dem Fonds Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsmassnahmen vor Ort finanziert. Die Mittelverwendung des Fonds und die lokalen Projekte werden von myclimate verifiziert. Die Tamina Therme hat für die Verwendung des Beitrages ein Projekt zur Förderung von sauberem Trinkwasser für Schulen und Haushalte in Uganda gewählt. Denn das Thema Wasser liegt der Tamina Therme naturgemäss besonders am Herzen. 

Das Projekt myclimate «Cause We Care» ist im Frühling 2017 im Rahmen eines rund dreijährigen Innotour-Projekts gestartet. Innotour ist ein Programm des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), das sich der Förderung von Innovation, Zusammenarbeit und Wissensaufbau im Tourismus verschrieben hat. Projektinitiatorin ist die Stiftung myclimate, die sich seit mehr als 15 Jahren für wirksamen Klimaschutz, global und lokal einsetzt. 

Mehr Informationen zu myclimate «Cause We Care»: www.causewecare.ch