MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
18.08.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

26.04.2017 | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA
LUXUS | LANDHOTEL | EVENTS

RELAIS & CHATEAUX HARDENBERG BURGHOTEL

Hochkarätige Events und Luxus prägen ländlichen Landsitz Hardenberg

ZoomDas Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel liegt an dem Berg, wo bereits Heinrich Heines Harzreise begann

Das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel liegt an dem Berg, wo bereits Heinrich Heines Harzreise begann [Quelle: Hardenberg BurgHotel ]


Der schwarze Keilerkopf im Wappen der Gräflichen Familie von Hardenberg ist einem echten Genießer auserwählter Spirituosen auf jeden Fall ein Begriff. So ziert er die Flaschen der Hardenberg-Wilthen AG, einem der führenden Spirituosenhersteller Deutschlands. Inzwischen steht der Keilerkopf und der Name Hardenberg jedoch für mehr als für traditionellen Weizenkorn, Obst- und Weinbrände sowie erlesene Liköre. Unter dem Namen Gräflicher Landsitz Hardenberg vereinen sich in und um den SchlossPark das elegante Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel mit dem Restaurant Novalis, die KeilerSchänke, die Kornbrennerei, die über 1.000 Jahre alte Burgruine und zwei der schönsten Golfplätze Norddeutschlands zu einer eigenen touristischen Destination.

Hinter dem Gräflichen Landsitz Hardenberg steht Carl Graf von Hardenberg mit seiner Familie. Er leitet das Unternehmen in der neunten Generation und führt es mit neuen Visionen in die Zukunft. Hochkarätige Events prägen das ganze Jahr über das Leben auf dem Landsitz. Seit über 50 Jahren findet sich im Mai die internationale Springreitelite zum Hardenberg Burgturnier ein und kämpft unter anderem um die Goldene Peitsche, die vom Grafen persönlich überreicht wird. Zeitgleich präsentieren ausgewählte Anbieter auf der Hardenberg Klassika – Das Festival im SchlossPark stilvolle Gartenkunst und Wohnkultur.

Wo Heinrich Heine seine Harzreise begann
Der Gräfliche Landsitz Hardenberg liegt rund zehn Autominuten von Göttingen entfernt in Nörten-Hardenberg. Eingebettet in das Leine-Tal erstreckt sich der Landsitz über eine dicht bewaldete, sanfte Hügellandschaft. Er wird umrahmt von den Ausläufern des Harz-Gebirges und des Buntsandsteinmassivs Solling, wie auch von der Weser, die die Gegend im Süden streift. Die Region hat eine lange Wandertradition und die Burgruine derer von Hardenberg ist seit Jahrhunderten als Sehenswürdigkeit berühmt. 1824 begann Heinrich Heine hier seine Harzreise und schrieb: „Es liegen noch viele andere Burgruinen in dieser Gegend. Der Hardenberg bei Nörten aber ist die Schönste.“ Zu größerer Bekanntheit gelangte die Region nicht zuletzt durch ihre Braukunst. Seit 1700 produziert die Gräflich von Hardenberg’sche Kornbrennerei namhafte Spirituosen. Heute gehört die Gräflich von Hardenberg’sche Kornbrennerei zur Hardenberg-Wilthen AG, dem drittgrößten Spirituosenhersteller Deutschlands. Auf dem Stammsitz auf dem Landsitz, werden heute noch Sonderabfüllungen getätigt. Die Hauptabfüllanlagen befinden sich im sächsischen Wilthen.

Feinste Materialien und warme Farbtöne
Hinter den geschichtsträchtigen Mauern verbergen sich 38 Zimmer und vier Suiten mit ganz persönlicher Note. 2012 wurden sie umfassend renoviert. Feinste Stoffe und Materialien empfangen den Gast. Die Farbwahl aus warmen Gelbtönen, sattem Grün und kräftigem Rot ist lebendig und behaglich zugleich. Geölte Eichendielen aus dem eigenen Forst schaffen in Wohnbereichen und Badezimmern eine besonders wohnliche Atmosphäre. Eine individuelle Möblierung macht jeden Raum zu einem Unikat. Viele der Einrichtungsgegenstände wählte das Direktorenehepaar Isabelle und Georg Rosentreter persönlich auf ihren Reisen aus und setzte sie stimmungsvoll im Hotel in Szene. So zum Beispiel die handgefertigten Kommoden aus Belgien oder die beschlagenen hölzernen Truhen aus Spanien, die als Beistelltische dienen. Eindrucksvoll sind auch die großen Terrassen mit Blick auf den Reitplatz oder den mediterranen Innenhof, die Gäste in einigen der Zimmer und Suiten erwarten. Wer es besonders romantisch mag, bucht die Suite mit freistehender Whirl-Badewanne und Kamin.

Raffinierte Feinschmeckeradresse mit berühmtem Ahnen
Die erste Adresse für Feinschmecker auf dem Landsitz ist das elegante Restaurant Novalis im BurgHotel, das nach einem der bedeutendsten Dichter der Frühromantik und Vorfahren der heutigen Grafen benannt ist. Hier wird gekonnt eine regionale, klassische Küche mit mediterraner Leichtigkeit gepaart. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Wildgerichten. Gemütlich-rustikal ist das Ambiente in der guten Stube der Hardenbergs, der Hardenberg KeilerSchänke. Wenige Schritte vom Schlosspark und der Kornbrennerei entfernt, erwartet Gäste hier eine ländliche, bodenständige und doch raffinierte Küche mit Spezialitäten, die vielfach aus der eigenen Jagd stammen. Zigarrenliebhaber ziehen sich nach dem Essen in die Keiler-Lounge im Nebenraum zurück und wählen aus dem umfangreichen Davidoff- und Whiskey-Sortiment.

Elegantes und dennoch gemütliches Fünf-Sterne-Domizil
Genuss hat auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg eine lange Tradition. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Burgschänke auf dem Landsitz ein beliebtes Ausflugsziel der Göttinger Studentenschaft. Schon damals wurde im Schutz der 1000 Jahre alten Burgruine gut gegessen, getrunken und das Leben genossen. Diese Tradition führt das heutige, am wunderschönen Schlosspark gelegene, Hardenberg BurgHotel auf elegante Weise fort. Dass das Fachwerkensemble vor 300 Jahren auf dem Gut angestellten Arbeitern als Deputantenwohnungen, Viehstall und Lagerraum diente, kann man sich heute kaum noch vorstellen. 1954 entstanden die ersten zehn Hotelzimmer in dem Komplex, um die Gäste der Gräflichen Familie während des schon damals legendären Burgturniers zu beherbergen. Nach und nach kamen weitere Zimmer und Suiten hinzu sowie ein kleines, feines Spa in der benachbarten historischen Mühle. Elegant und dennoch gemütlich ist das Fünf-Sterne-Domizil heute. Seit 1999 gehört es der renommierten Kollektion Relais & Châteaux an, die individuelle Luxushotels und Restaurants für Feinschmecker in mehr als 60 Ländern vereint.

Wer mehr über das Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel wissen möchte, findet hier mehr Informationen.

Ganz besondere Angebote haben wir hier für Sie zusammengefasst.