MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
22.04.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

13.10.2016 | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA
SPORT | FREIZEIT

CLIFF HOTEL RÜGEN

Herbstliche Auszeit mit Wellnessträumen und Tiefenentspannung

Entspannen am paradiesischen Hausstrand

Entspannen am paradiesischen Hausstrand [Quelle: Cliff Hotel Rügen]


Beneidet, hochgelobt und bemitleidet. Wohl kein Stand ruft in Deutschland so unterschiedliche Reaktionen hervor, wie die Gilde der Manager. Sie sind unbestritten die Köpfe, die Macher und Treiber in unserer Gesellschaft. Doch mit dem hohen Arbeitstempo und der hohen Intensität ihres Tuns möchte kaum jemand tauschen. Umso so wichtiger sind für sie Orte der Ruhe und der Weite. Um Abstand zu gewinnen, einen Knoten im Kopf zu lösen, um frische Impulse und neue Kreativität zu gewinnen. Ein solches Naturrefugium für gestresste und im Job eingespannte Manager ist die südliche Küste der Insel Rügen. Nicht umsonst wird sie Rügens Riviera genannt. Hier hochhoben in exponierter Alleinlage auf dem Selliner Kliff mit eigenem Privatstrand inmitten eines Biosphärenreservats  und umschlossen von einem 100.000 m² großen Hotelpark liegt das lauschig-schicke Cliff Hotel Rügen.

Wellnessträume und kleine sympathische Orte zum Entspannen

„Purer Genuss für Ihre Sinne“, diesen Slogan trägt das Cliff Hotel Rügen zu Recht. Die Küche des Hauses gehört seit Jahren zu den kulinarischen Highlights der Insel Rügen und beim grandiosen Frühstück auf der Terrasse mit Blick auf die Ostsee vergisst man die Zeit. Die sollte man aber nutzen, denn das Cliff bietet ein Angebotsspektrum, das auf Rügen sicherlich einzigartig ist. Eindrucksvoll ist bereits der Zugang direkt hinunter zum hauseigenen Strand über zwei Aufzüge. Die Sinne verwöhnt auch die herrlich lichte Schwimmhalle mit ihrer freischwebenden Deckenkonstruktion und einem 25 Meter Schwimmbecken mit besonders hautschonendem ozonierten Wasser. Gebaut hat das Badeparadies der Architektenstar Ulrich Müther, dessen spektakuläre Bauten entlang der Ostseeküste wie eine Perlenkette aufgereiht sind. Tiefenentspannt geht es auch in der 2000 m² großen Rülax Spa- und Beautywelt zu. Ganz besonders empfehlenswert sind hier die für Rügen typischen Anwendungen mit Sanddorn und Heilkreide. Draußen verwöhnt ein schattiger Tennisplatz mitten im Kiefernwald und trotzdem mit Blick auf die Ostsee. Für Gäste, die sich die Zeit nehmen möchten und die Muße haben, schnürt das Cliff Hotel Rügen erstklassige Kulturangebote musikalischer und literarischer Art, die unaufdringlich für Abwechslung im Urlaubsalltag sorgen. Immer wieder überrascht die Destination mit vielen kleinen sympathischen Orten, die der Gast des Hauses nach und nach und in aller Ruhe für sich entdecken kann. Hier ein Feld für Außenschach, dort ein Bouleplatz, im Buchenwald eine einsame Bank mit Blick auf die Ostsee. Der passende Picknickkorb wird mit einem Lächeln überreicht. Und am Strand sorgen die sogenannten Cliff Strandläufer für kühle Drinks und frisches Obst.

Oase der Ruhe und Zeit zum Wandern

Nur die Möwen ziehen ihre Kreise im wolkenlosen Himmel und die Ostsee schimmert tiefblau. Wer solch herrliches Schauspiel in naturechter Realität erleben möchte, sollte unbedingt Körper und Seele in den hoteleigenen Hängematten und „Himmelbetten“  Tiefenentspannen. Denn das Schönste im Cliff Hotel Rügen ist die herrliche Naturruhe, die die großzügige Hotelanlage ausstrahlt, fernab vom Trubel auf der Insel Rügen. Wer weite Blicke über die See, verschlungene Pfade im herrlich verwunschenen und hochgewachsenen Buchenwald und viel Raum und Gelegenheit für entspannende Momente sucht, der ist hier im Cliff Hotel Rügen genau richtig. Direkt vom Hotel führen kleine und nicht zu lange Wanderrouten durch die wunderschöne Granitz. Denn für viele ist aktive Erholung an frischer Luft die beste „Methode“, um Energie zu tanken und Raum für neue, gute Ideen zu bekommen. Eine besonders schöne Route ist die am östlichen Ortsrand Richtung Strand zum Hochuferwanderweg in den Wald hinein. Der Weg führt auf den Klippen durch einen wunderschönen, alten und hochgewachsenen Buchenwald mit Blicken auf die Küste. Es würde nicht verwundern, wenn hier der eine oder andere Manager einen neuen Blick auf die Dinge erhält und zu neuen Erkenntnissen gelangt – oder  sich einfach der Knoten im Kopf löst und die Kreativität wieder fließen kann.

Wer mehr über das Cliff Hotel erfahren will, findet hier die Details.