Menue-Button

FACHDEBATTE

■■■ THEMA DER FACHDEBATTE

Politik

Welcher Neuerungen brauchen wir beim Jugendschutz?

Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

■■■ DEBATTENBESCHREIBUNG

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat Neuerungen im Bereich Kinder- und Jugendmedienschutz angekündigt. So soll etwa die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien soll zu einer Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz umgebaut werden. Was kann und soll diese neue Behörde anders machen? Brauchen wir neue Gütesiegel? Und wie kann der Staat die Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützen?

■■■ VERLAUF DER FACHDEBATTE

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Anja Stahmann
Senatorin
Freie Hansestadt Bremen

Anja Stahmann, Senatorin Für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Freie Hansestadt Bremen
Politik

Bremen fordert einheitliche ■ ■ ■

Was sich Senatorin Anja Stahmann von den ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Anja Stahmann
Senatorin
Freie Hansestadt Bremen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Christina Kampmann
Ministerin
Landesregierung NRW

Ministerin Christina Kampmann, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Politik | Programme

NRW-Ministerin kritisiert Regelungen ■ ■ ■

Wie moderner Kinder- und Jugendmedienschutz ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Christina Kampmann
Ministerin
Landesregierung NRW

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jutta Croll
Geschäftsführerin
Zentrum für Kinderschutz im Internet - I-KiZ

Jutta Croll, Geschäftsführerin bei Zentrum für Kinderschutz im Internet - I-KiZ
Politik

Mehr Tempo beim Kinder- und ■ ■ ■

Warum das Regelwerk trotzdem nicht immer mit den ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Jutta Croll
Geschäftsführerin
Zentrum für Kinderschutz im Internet - I-KiZ

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Birgit Klaubert
Ministerin
Staatsregierung Thüringen

Dr. Birgit Klaubert, Thüringer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport
Politik

Thüringen für Bundeszentrale zum ■ ■ ■

Warum gerade im Internet verbindliche rechtliche ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Dr. Birgit Klaubert
Ministerin
Staatsregierung Thüringen

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Anne Spiegel
Ministerin
Landesregierung Rheinland-Pfalz

Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz
Politik

Rheinland- Pfalz wirbt als ■ ■ ■

Wie die Länder den Bund beim Aufbau der ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Anne Spiegel
Ministerin
Landesregierung Rheinland-Pfalz

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Krüger
Präsident
Bundeszentrale für politische Bildung

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Politik

Verkommt der deutsche ■ ■ ■

Wovor der Präsident der Bundeszentrale für ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Thomas Krüger
Präsident
Bundeszentrale für politische Bildung

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Andreas Fischer
KJM-Vorsitzender
Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

Andreas Fischer, Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)
Politik

Neue Bundesbehörde weckt falsche Erwartungen

Warum der neue Name der nationalen ■ ■ ■

EIN DEBATTENBEITRAG VON
Andreas Fischer
KJM-Vorsitzender
Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Simone Ulrich

INITIATORIN
Simone Ulrich
Freie Journalistin
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Nikola Marquardt

INITIATORIN
Dipl.- Journ. Nikola Marquardt
Founder & Herausgeberin
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.