MEIBA+

DEBATTEN GIBT ES NUR BEI


KOSTENFREI ANMELDEN*infoplus

*Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie sofort nach Ihrer Anmeldung.

MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
16.07.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

VERLAUF DER DEBATTE

15.03.2016

INITIATOR

Alexander Hiller
Redakteur
Meinungsbarometer.info

MEIBA+  Alexander Hiller

MACHT DIE NEUE EUROPÄISCHE RICHTLINIE DAS FERNSEHWERBEGESCHÄFT KAPUTT?

Was zunächst gut klingt, könnte für die Fernsehvermarkter fatale Auswirkungen haben. Der Europäische Gerichtshof (EuGH)  hat beschlossen, dass Schwarzblenden zwischen TV-Spots künftig als Werbezeit zu berechnen sind, um die Konsumenten vor zu viel Werbung zu schützen. Doch jetzt rechnen nicht nur die Vermarkter mit hohen Einbußen sondern auch im öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehlager werden aufgrund der Neuregelung  Millionenschäden befürchtet.

letzte Aktualisierung: 15.04.2016



AKTUELLER STANDCHRONOLOGISCH