MEIBA+

DEBATTEN GIBT ES NUR BEI


KOSTENFREI ANMELDEN*infoplus

*Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie sofort nach Ihrer Anmeldung.

MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
20.07.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

VERLAUF DER DEBATTE

06.07.2016

INITIATOR

Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

MEIBA+  Uwe Schimunek

BUNDESREGIERUNG KASSIERT STÖRERHAFTUNG - GEHT JETZT BEI DEN WLAN-HOTSPOTS ALLES RECHTENS ZU?

Freies WLAN ohne Passwort und Unterschrift, das soll jetzt bald überall möglich sein. Grund ist die Reform der sogenannten Störerhaftung durch die Bundesregierung. Doch gibt es mit der Änderung des Telemediengesetzes tatsächlich ab sofort mehr  Rechtssicherheit für Hotspot-Betreiber? Das könnte ein böser Irrtum sein, denn wer glaubt, das die Betreiber von freien WLAN-Netzwerken jetzt vor Abmahnungen geschützt sind, der könnte sich irren. Zwar sind die Hotspot-Anbieter vor Schadenersatzforderungen sicher, aber nicht vor Unterlassungsansprüchen. Ist das die Geburt für ein neues Geschäftsmodell der Abmahnindus­trie?

letzte Aktualisierung: 26.07.2016



AKTUELLER STANDCHRONOLOGISCH