Menue-Button
After Work14.10.2016

Spa und Golf Resort Weimarer Land

Golf-Saison schließt mit Spaßtournieren und Reisen in den Süden

Abschluss einer Golf Saison Quelle: Spa&Golf Resort Weimarer Land

 im Herbst zu Golfen ist ein Lebensgefühl. Am Morgen ziehen die Nebelschwaden über unsere Golfplätze. Die Luft ist angenehm frisch und von unseren umliegenden Feldern und Wäldern strömt der Geruch des Herbstes. Alles ist still bis zum Geräusch des Abschlags. Wenn es jetzt in Ihren Fingern kribbelt kommen Sie zu uns. Den Ausklang der GolfSaison 2016 versüßen wir mit Spaß-Turnieren und Reisen in den Süden.

Vom Golfplatz hört man lautes Lachen, wenn wir unsere 9-Loch Spaß-Turniere im Oktober veranstalten. Den Auftakt hatten die Ladies bereits Anfang Oktober gemacht. Zur gelösten Stimmung am Ladies Happy Day gab es Prosecco und kulinarische Kleinigkeiten.

Rustikaler, aber genauso heiter, wird es am 22.10.2016 bei unserem HüttenZauber. Freuen Sie sich auf unser 9-Loch Spaß-Turnier. Für den urigen und zünftigen Abend mit HüttenBuffet und Livemusik laufen bei uns bereits die Vorbereitungen. So lagern wir bereits jetzt die Fässer mit schmackhaftem Weißbier in unserem Keller.

Im November beginnt die Spa-Saison
Wenn dann im November der Golf-Platz in den Winterschlaf übergeht, beginnt im Resort die Spa-Saison. Neben klassischen Massagen, Kosmetik und Wellnessbehandlungen für Gesicht und Körper, Maniküre und Pediküre bietet das Spa-Menü so manche Besonderheit – Peelings, Bäder und Massagen mit Lindenblüten, extra sanfte „Bambini-Wellness“ für die jüngsten Gäste oder Körperpackungen in der warmen Sandliege. Auf die speziellen Anforderungen des Golfsports sind Treatments für Golfer abgestimmt, Paarbehandlungen finden im Double Room statt. Der Fitnessraum ist mit Cardiogeräten von Technogym ausgestattet, der Ausblick auf den Golfplatz unterhält während des Trainings. Im Kursraum werden wechselnde Entspannungs- und Vitalkurse angeboten. Mit einem individuellen Personal Training können Gäste ihre persönlichen Fitnessziele verfolgen.

Weitere Informationen zum Resort finden sich hier.

UNSER NEWSLETTER
Newsletter bestellen JETZT BESTELLEN
■■■ DIESE FACHDEBATTEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN
Uwe Schimunek

INITIATOR
Uwe Schimunek
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

Dipl.- Journ. Thomas Barthel

INITIATOR
Dipl.- Journ. Thomas Barthel
Founder & Herausgeber
Meinungsbarometer.info

Uwe Rempe

INITIATOR
Uwe Rempe
Freier Journalist
Meinungsbarometer.info

ÜBER UNSERE FACHDEBATTEN

Meinungsbarometer.info ist die Plattform für Fachdebatten in der digitalen Welt. Unsere Fachdebatten vernetzen Meinungen, Wissen & Köpfe und richten sich an Entscheider auf allen Fach- und Führungsebenen. Unsere Fachdebatten vereinen die hellsten Köpfe, die sich in herausragender Weise mit den drängendsten Fragen unserer Zeit auseinandersetzen.

überparteilich, branchenübergreifend, interdisziplinär

Unsere Fachdebatten fördern Wissensaustausch, Meinungsbildung sowie Entscheidungsfindung in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft. Sie stehen für neue Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven. Mit unseren Fachdebatten wollen wir den respektvollen Austausch von Argumenten auf Augenhöhe ermöglichen - faktenbasiert, in gegenseitiger Wertschätzung und ohne Ausklammerung kontroverser Meinungen.

kompetent, konstruktiv, reichweitenstark

Bei uns debattieren Spitzenpolitiker aus ganz Europa, Führungskräfte der Wirtschaft, namhafte Wissenschaftler, Top-Entscheider der Medienbranche, Vordenker aus allen gesellschaftlichen Bereichen sowie internationale und nationale Fachjournalisten. Wir haben bereits mehr als 600 Fachdebatten mit über 20 Millionen Teilnahmen online abgewickelt.

nachhaltig und budgetschonend

Mit unseren Fachdebatten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Unsere Fachdebatten schonen nicht nur Umwelt und Klima, sondern auch das eigene Budget. Sie helfen, aufwendige Veranstaltungen und überflüssige Geschäftsreisen zu reduzieren – und trotzdem die angestrebten Kommunikationsziele zu erreichen.

mehr als nur ein Tweet

Unsere Fachdebatten sind mehr als nur ein flüchtiger Tweet, ein oberflächlicher Post oder ein eifriger Klick auf den Gefällt-mir-Button. Im Zeitalter von X (ehemals Twitter), Facebook & Co. und der zunehmenden Verkürzung, Verkümmerung und Verrohung von Sprache wollen wir ein Zeichen setzen für die Entwicklung einer neuen Debattenkultur im Internet. Wir wollen das gesamte Potential von Sprache nutzen, verständlich und respektvoll miteinander zu kommunizieren.