MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

AKTUELLE FACHDEBATTEN

Für Entscheider aus Medien, Politik, Wirtschaft & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
24.05.2018
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

RADIO INTEGRIERT SICH INS INTERNET DER DINGE

Warum das klassische Radiogerät ausstirbt und Smart Speaker ein Milliardengeschäft werden

Michael Mauser, Executive Vice President and President, Lifestyle Audio, HARMAN

Michael Mauser, Executive Vice President and President, Lifestyle Audio, HARMAN [Quelle: HARMAN]


"Die neue Generation intelligenter Lautsprecher aller Hersteller mit ihrer Vielzahl integrierter Anwendungsmöglichkeiten wird immer mehr zum ständigen Begleiter der Nutzer und wird künftig in allen Lebensbereichen und Wohnräumen vorhanden sein." Das sagt Michael Mauser, Executive Vice President and President, Lifestyle Audio, HARMAN. Es sei zu erwarten, dass klassische Radiogeräte durch multifunktionale Smart Speaker ersetzt werden, da diese nicht nur Radioinhalte streamen können, sondern darüber hinaus viele zusätzliche Vorteile und Funktionen bieten. "Wir sind sicher, dass der Sprachsteuerung die Zukunft gehört, wobei dem Markt für stimmbasierte Endgeräte bis 2024 ein Volumen von über sieben Milliarden Dollar prognostiziert wird."


Smart Speaker und Sprachassistenten halten immer stärker Einzug in deutsche Haushalte. Was macht Alexa Echo, Google Home & Co. so attraktiv? Wo sehen Sie im Umkehrschluss Probleme (Stichwort Datenschutz)?
Die durch derartige Geräte möglichen Anwendungen sind quasi immer nur einen Sprachbefehl entfernt und damit schnell und problemlos verfügbar. Gleichzeitig können über die Sprachassistenten immer mehr vernetzte Geräte im Haus gesteuert und kontrolliert werden. Wir sind sicher, dass der Sprachsteuerung die Zukunft gehört, wobei dem Markt für stimmbasierte Endgeräte bis 2024 ein Volumen von über sieben Milliarden Dollar prognostiziert wird. Das renommierte Consultingunternehmen Futuresource hat vor kurzem im Auftrag von HARMAN eine Verbraucherstudie zu sprachgesteuerten Lautsprechern durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass deutsche Kaufinteressenten die Geräte – neben dem Musikhören – vor allem deswegen schätzen, weil sie schnell Nachrichten sowie Informationen aus dem Internet beziehen können und bei der Erstellung von Notizen Zeit sparen. Hinsichtlich des Datenschutzes gelten bei Smart Speakern die gleichen Verhaltensregeln wie bei anderen vernetzten Endgeräten, die mit der Cloud verbunden sind. Entsprechend muss jeder Nutzer selbst entscheiden, welche Informationen er preisgibt beziehungsweise verfügbar macht.

Welche Auswirkungen haben die neuen Marktplayer auf die klassischen Radiohersteller/Produzenten von Home Entertainment? (Verschmelzen die Gerätegattungen oder erleben wir künftig einen harten Verdrängungswettbewerb mit offenem Ausgang?)
Generell sehen wir einen neuen Boom in Sachen Audio, das stets an Wichtigkeit und Relevanz in unsrem Alltag gewinnt, sei es zuhause, im Auto oder unterwegs. Viele Megatrends über die Industrien hinweg befeuern diesen Boom, wie beispielsweise neue Möglichkeiten für das Entertainment im autonom fahrenden Auto, Spracherkennung und –bedienung oder vernetzte Haushaltsgeräte. Diese Trends sollten uns nicht zurückschrecken lassen, sondern aufzeigen welch neue, vielfältige Möglichkeiten sich ergeben. Man kann das etwa vergleichen mit der Entwicklung vom minimalistisch funktionalen Mobiltelefon hin zum Smartphone, durch die Einbindung immer neuer, intelligenter Funktionen. Unserer Ansicht nach sind Sprachsteuerung und intelligente Assistenzdienste die Eckpfeiler eines nahtlosen, intuitiv vernetzten Lebensstils und Schlüsselkomponenten für intelligente Produkte, die in das Internet of Things (IoT) integriert sind. Zukünftig werden Nutzer daher ihr personalisiertes und vernetztes Audio-Erlebnis auf Wunsch immer und überall dabeihaben. Entsprechend werden im Bereich der Smart Speaker die Wiedergabe- und Abspielgeräte zusammen mit Informationen und Audioinhalten zunehmend in integrierten Lösungen verschmelzen.

Radiohören bspw. über das klassische Küchenradio ist nach wie vor beliebt. Ist hier Amazons Echo nicht auf Sicht das attraktivere Angebot? Neben Radio- und Musikdiensten bieten die Boxen eine Vielzahl zusätzlicher Tools, von Rezepten bis hin zu Wettermeldungen. Kurz gefragt: überlebt das klassische Küchenradio?
Die neue Generation intelligenter Lautsprecher aller Hersteller mit ihrer Vielzahl integrierter Anwendungsmöglichkeiten wird immer mehr zum ständigen Begleiter der Nutzer und wird künftig in allen Lebensbereichen und Wohnräumen vorhanden sein. Es ist zu erwarten, dass klassische Radiogeräte durch multifunktionale Smart Speaker ersetzt werden, da diese nicht nur Radioinhalte streamen können, sondern darüber hinaus viele zusätzliche Vorteile und Funktionen bieten.

Mit welchen Produkten sind Sie am Markt bzw. in der Entwicklung, um individuellen Hör- und Nutzergewohnheiten noch besser nachzukommen?
Musik-Streaming ist noch immer die primäre Funktion der Smart Speaker, allerdings fehlt es vielen Lösungen im Markt an passender Audioqualität. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Audio-Bereich ist HARMAN mit seinen Marken führend im Bereich Audioqualität aber auch Mikrophon-Technologie und somit ideal aufgestellt Nutzern ein unvergleichliches Erlebnis zu bieten. Mithilfe der innovativen Stärke strategischer Partner bringen wir sprachgesteuerte Technologien und Lösungen in den Markt für jede Plattform, Nutzerumgebung und Verbraucherbedarf. In diesem Zusammenhang bietet HARMAN mit den Digital Assistants von Harman Kardon, welche Microsoft Cortana bzw. Amazon Alexa integrieren, leistungsstarke Lösungen für die Anforderungen des heutigen vernetzten Lebensstils. Ergänzt wird unser Angebot durch die JBL LINK-Familie, die die Nutzung von Google Assistant ermöglicht. HARMAN treibt die Innovation der Branche voran, indem es Kunden eine Auswahl an Plattformen, Ökosystemen und Marken bietet, die erstklassige Klangqualität, innovative Technologien und durchdachtes Design garantieren.