MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
14.07.2020
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

ANGESAGTER DJ SENDET POSITIVE CORONA MESSAGE

Was an Autokino-Events gut ist - und was nicht so

Philip Haselrieder alias Why Not - DJ-Künstler

Philip Haselrieder alias Why Not - DJ-Künstler [Quelle: pr]


"Auch mich trifft der Coronavirus hart, da alle meine Shows vorerst gecancelt wurden", sagt Philip Haselrieder, der als DJ Why Not* mehrere Contests gewonnen hat und normalerweise mit Größen der Branche im gesamten deutschsprachigen Raum die Bühnen teilt. Nun tritt auch der Südtiroler DJ bei Autokino-Events auf.


Eine Reihe von Künstlern setzen in der Corona-Krise auf Events in Autokinos. Welchen Beitrag können solche Events zum Erhalt der kulturellen Vielfalt in der Corona-Krise leisten?
Für Künstler bieten die sogenannten Autokinos /Drive-in Festivals sicher coole Möglichkeiten endlich wieder auf der Bühne stehen zu können. Wieweit es zur Förderung der kulturellen Vielfalt mitwirkt, kann ich Ihnen nicht genau sagen. Autokinos sollen ja normale Konzerte "ersetzen". Jedoch lernt man bei Autokinos keine neuen Leute/ Gleichgesinnte kennen und kann mit den feiern. Auch der Vibe, die Atmosphäre und das Feeling ist im Auto sowie für den DJ ganz anders wie auf normalen Festivals. Ich finde es eine coole Alternative, muss man definitiv mal gesehen haben, es kann und wird das normale Feiern mMn aber sicherlich nicht ersetzen. Trotz Corona möchte ich meinen Fans und den Gästen des Nachtlebens aber was bieten und uns gemeinsam nicht von der Krise unterkriegen lassen. Also als Positive Corona Message, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen. Auch mich trifft der Coronavirus hart, da alle meine Shows vorerst gecancelt wurden.

Für welche Genres und Gattungen sind solche Auftritte aus Ihrer Sicht besonders geeignet – und für welche weniger?
Ich habe über die sozialen Netzwerke gesehen, dass Musiker unterschiedlicher Genres, Konzerte bei Autokinos geben. Egal ob Apre Ski, Rock, House, Hardcore oder Bass Musik. Wenn man nach mehreren Monaten endlich wieder seinen Lieblings-DJ sehen kann, ist es mMn froh darum, dass es überhaupt eine Möglichkeit gibt. Besonders geeinigt also, wenn man ein Konzert besucht, wo man das Genre gerne hört und dazu feiern kann. Nicht geeignet, wenn man auf einer Veranstaltung ist wo einen die Musik nicht gefällt.

Der Ton bei Autokinos wird regelmäßig über UKW auf die Stereoanlage im Wagen übertragen. Welche Herausforderungen ergeben sich daraus?
Mit den UKW Frequenzen hängte es davon ab in welchen Bundesländern bzw. welchem Land man sich befindet. Eine Frequenz anzumieten kostet Geld, neue Frequenzen werden vielerorts nicht mehr vergeben. Zudem muss man noch einen Sender kaufen, der das Signal versendet. Also Kostenfaktor. Autos ohne Radio oder schlechter Soundanlage sind zudem sicherlich benachteiligt.

Welche Potenziale sehen Sie in einer digitalen Nachverwertung der für Hifi-Anlagen optimierten Ton-Mischung?
Die digitale Nachverwertung hat mMn das gleiche Potenzial wie bei normalen Festivals.

 

* Mehr über das Schaffen des Künstlers auf Instagram: @why.not.music