MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
19.10.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

09.12.2016 | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA
KULTUR | FREIZEIT

HOMMAGE AN DIE THÜRINGER KÜCHEN-TRADITION

Das Gasthaus „Zum güldenen Zopf“ verwöhnt mit regionalen Spezialitäten

ZoomDas Gasthaus „Zum güldenen Zopf“ - Traditionsreich, rustikal & urig

Das Gasthaus „Zum güldenen Zopf“ - Traditionsreich, rustikal & urig [Quelle: Spa & GolfResort Weimarer Land]


Tradition wird bei Familie Grafe ganz besonders groß geschrieben. Mitten in Thüringen im lauschigen Blankenhain haben die Gastgeber und Inhaber des Spa & GolfResort Weimarer Land ein echtes Kleinod zu neuem Leben erweckt. Seit Ende September 2016 verwöhnt hier wieder das traditionsreiche Gasthaus „Zum güldenen Zopf“ seine Gäste mit hochwertiger Thüringer Küche. Vor allem Freunde ausgesuchter regionaler uns saisonaler Produkte kommen hier in Blankenhain voll auf ihre Kosten. Klassiker wie das Bier-Rostbrätl oder die Roulade vom Rind mit Rotkohl und Thüringer Klößen finden sich neben vielen anderen erstklassigen Produkten aus der Region auf der Karte.

Tradition seit 1541
Mit Beginn der Renovierung 2015 wurde ein neues Kapitel des geschichtsträchtigen Hauses, dessen Ursprünge mindestens bis ins Jahr 1541 zurückreichen, aufgeschlagen. Das leerstehende Objekt wurde aufgekauft und binnen eines Jahres mit sehr viel Liebe zum Detail renoviert. Seit der Wiedereröffnung am 29. September 2016 ist die Küche wiederbelebt und bietet seinen Gästen ursprüngliche Gerichte aus den besten Produkten der näheren Umgebung. Seit 1936 behält das Gasthaus nun seinen Namen bei, ganz getreu der Inschrift eines alten Steins links am Eingang. „Das Haus steht in Gottes Hand, zum güldenen Zopf ist es genannt.“ (1565 Hans Keiser). Hans Güldenzopf war 1551 der Wirt in eben jenem Gasthaus, das den gleichen Namen trug, wie er selbst. Offensichtlich hatte er viel Erfolg mit dem damals ersten Haus am Platz.

Thüringen kulinarisch erleben
Mit frischem Wind soll dieser Erfolg nun wiederkehren. „Dies ist eine Hommage an die Thüringer Küchen-Tradition, da viele unserer Gäste gezielt nach einem Ort gefragt haben, an dem sie selbige genießen und erleben können“ meinte Matthias Grafe, Inhaber des Spa & GolfResort Weimarer Land. „Jetzt ist der Güldene Zopf die passende Antwort darauf!“ Das neue Küchenteam setzt in erster Linie auf die klassische Thüringer Küche, deren exzellente Zutaten fast ausschließlich aus der Region stammen. Gerichte wie Bier-Rostbrätl, Rinderroulade, Würzfleisch von der Duroc Sau, Schwarzbiergulasch, Soljanka, Carpaccio von der Schweinehaxe, Forelle Müllerin oder Kirschofenschlupfer spiegeln dies, niveauvoll angerichtet, wieder. „Die Besonderheit sind unsere hochwertigen Produkte, die zum überwiegenden Teil aus der näheren Umgebung stammen“, verrät F&B-Direktor Daniel Stenzel und ergänzt „Nicht nur in der Küche haben wir auf Regionalität geachtet, auch die angebotenen Getränke kommen aus dem Umland. Die Gäste können hier Thüringen kulinarisch erleben und da das Auge immer mitisst, haben wir uns bei der Einrichtung bewusst für einen rustikalen, aber dennoch niveauvollen Stil entschieden.“ Das traditionsreiche Haus bietet eine abwechslungsreiche Alternative mit regionalem Fokus und ergänzt somit perfekt die Produktwelt des Spa & GolfResort neben dem Fine Dining im Restaurant Masters, der mediterran inspirierten Küche im Restaurant Augusta und dem CrossOver-Angebot in der GolfHütte.

Weitere und vertiefende Informationen finden Sie hier.