MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
22.01.2019
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

01.09.2016 | AFTER WORK LUXURY | THEMENSPEZIAL
KULTUR | FREIZEIT

BERAUSCHEND SCHÖNER HARZ

Deutsches Mittelgebirge fasziniert mit seiner mystischen Landschaft

ZoomBlick von den Rabenklippen auf den Brocken

Blick von den Rabenklippen auf den Brocken [Quelle: Harzer Tourismusverband]


Wandern in den Bergen kann klärend wirken. Frische Luft einatmen, Weitblick genießen, den Kopf frei bekommen. Wandern kann ungemein entspannend sein. Jetzt im Herbst beginnt die ideale Zeit, neue Landschaften und neue Trails zu entdecken. Dabei muss es nicht immer gleich in die Alpen gehen, die deutschen Mittelgebirge sind gut zu erreichen und haben ebenso Faszinierendes zu bieten.

Der Harz – Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge – erstreckt sich über drei Bundesländer (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) und bietet auf circa 4.000 km² Kulturstätten von Weltrang, einzigartige Erlebnisse in unberührter Natur sowie eine Vielzahl an Freizeit- und Aktivangeboten.

Kultur pur – magische Inspiration
Mit dem Ensemble der Altstadt Goslar, Erzbergwerk Rammelsberg und der Oberharzer Wasserwirtschaft, der Altstadt von Quedlinburg sowie den Luthergedenkstätten in Eisleben kann der Harz gleich mit drei UNESCO-Welterbestätten aufwarten. Markant für die Harzer Kulturlandschaft sind ebenfalls die zahlreichen Burgen, Klöster, Schlösser und Pfalzen im Harz. Angesichts der ehrwürdigen Mauern der Kaiserpfalz in Goslar, der beeindruckenden Anlage des Schloß Wernigerode® oder der sagenumwobenen Burg Falkenstein fühlt man sich in frühere Zeiten zurückversetzt. Während des HarzerKlosterSommers beleben Musik- und Kulturprogramme, Führungen, Lesungen, historische Gärten, herausragende Architektur und Kulinarisches die Klosteranlagen im Harz.
Ein Höhepunkt jeder Harzreise ist die Fahrt mit einer der Harzer Schmalspurbahnen, deren berühmtester Bahnhof auf dem 1141 m hoch gelegenen Brocken liegt. Seit nunmehr 130 Jahren schnaufen die Dampfrösser bergauf und bergab durch die Region.

Natur pur – berauschend schöne Wildnis
Die mystische Landschaft des Harzes zeigt sich mit vielen Gesichtern: schroffe Granitklippen und knorrige Bergfichten, neblige Moore und murmelnde Bachtäler, geheimnisvolle Wälder und leuchtend bunte Wiesen. Auf über 9.000 km ausgeschilderten Wanderwegen begegnen Naturfreunde der berauschend schönen Wildnis aus urwüchsigen Wäldern, tief eingeschnittenen Tälern, wilden Flussläufen und blühenden Bergwiesen. Besonders beliebt ist der Harzer-Hexen-Stieg, der zu den „Top Trails of Germany“ gehört und mit dem Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet ist. Auf rund 100 km verbindet der Weg die Orte Osterode im Südwesten und Thale im Nordosten und zeigt dabei ein facettenreiches Wechselspiel der Harzer Naturlandschaft.

Spaß pur – Zauberformel gegen Alltagstrott
Hoch hinaus gelangt man mit den Seilbahnen in Bad Harzburg, Braunlage, Goslar- Hahnenklee oder Thale. Nervenkitzel und rasante Abfahrten versprechen die Kletterparks, Sommerrodelbahnen, Monsterroller und Mountaincarts im Harz.
Mit rund 70 ausgeschilderten Routen und fünf Bikeparks ist der Harz ein Paradies für Mountainbiker. Und wer den besonderen Kick sucht, auf den wartet beim „Wallrunning“ entlang der 43 Meter langen Wendefurther Staumauer und beim Flug mit der Mega-Zipline 120m über dem Abgrund der Rappbodetalsperre ein echtes Abenteuer!
Das nördlichste Wintersportgebiet Deutschlands verspricht mit Alpinski-Gebieten für Anfänger und Fortgeschrittene, Funparks für Snowboarder, 500 km Langlaufloipen sowie Rodelbahnen und Skiliften Winterspaß für Groß und Klein.

Weitere Informationen über Ausflugsziele, Veranstaltungen und Urlaubsorte finden Sie auf dem Internetauftritt des Harzer Tourismusverbandes