MEINUNGSBAROMETER.INFO

DIGITALISIERUNG

DAS FACHDEBATTENPORTAL

Für Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien & Gesellschaft


schliessen

Bitte hier einloggen:

Login

Passwort vergessen?
 
18.01.2020
Kopieren und anderweitige Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.
Anzeige

15.07.2016 | AFTER WORK LUXURY | SONDERTHEMA
STREAMING | WEBRADIO

BANG & OLUFSEN KOOPERIERT MIT GOOGLE

Musik von Streaming-Diensten kann direkt abgespielt werden

ZoomAll-in-One-Audiosystem BeoSound 35 von Bang & Olufsen

All-in-One-Audiosystem BeoSound 35 von Bang & Olufsen [Quelle: Bang & Olufsen]


Der dänische Elektronikhersteller Bang & Olufsen bekräftigt die Zusammenarbeit mit Google. Er integriert Google Cast neu in das drahtlose All-in-One-Audiosystem BeoSound 35 sowie in die zweite Generation seines One-Touch-Audiosystems BeoSound Essence. Mit der WLAN-basierten Technologie kann Musik von Streaming-Diensten wie Spotify, Deezer und TuneIn abgerufen werden. Durch einfaches Antippen von „Cast“ auf der jeweiligen Musik App des Streaming-Dienstes wird der Sound über das Bang & Olufsen Produkt abgespielt.

Mit Google Cast kann die Musik direkt aus der Cloud auf das Audiosystem gestreamt werden, ohne dass die Wiedergabe durch eingehende Nachrichten oder Anrufe auf dem Mobilgerät unterbrochen wird. Dadurch wird auch der Akku des Mobilgeräts geschont. Laut Angaben von Bang & Olufsen sorgen die Benutzerfreundlichkeit und die hervorragende Klangqualität für eine optimale Wiedergabe auf ihren Produkten.

Weitere Informationen zu Google Cast
Die Streaming-Technologie von Google ist als Software-Push verfügbar und wird Bestandskunden direkt bereitgestellt. Zusätzlich unterstützen Produkte von Bang & Olufsen auch Apple AirPlay, DLNA, Bluetooth und BeoLink Multiroom. Man kann also aus verschiedenen Streaming-Technologien auswählen.

Weitere Informationen finden Sie unter Bang & Olufsen